.
Unsere Liebe Frau von Guadalupe, "die Mutter des wahren Gottes" 

Nach Guadelupe in Mexico kommen jedes Jahr 20 Millionen Wallfahrer, man kann daher zu Recht sagen, es ist die größte Wallfahrtsstätte der Welt. In Villa de Guadalupe, einem Stadttteil von Mexico-Stadt befindet sich die Basilika der Jungfrau von Guadalupe. Sie ist das wichtigste Heiligtum Mexikos, eine der bedeutendsten Marienheiligtümer der Welt.
Die Marienerscheinung des hl. Juan Diego auf dem Berg Tepeyac am 9. Dezember 1531 ist der Beginn dieser Entwicklung. Unsere Liebe Frau von Guadalupe ( Jungfrau von Guadalupe') ist ein Marienbildnis. Vom 9. bis zum 12. Dezember 1531 erschien am Stadtrand von Mexiko-Stadt dem Indio Juan Diego Cuauhtlatoatzin (1474-1548) der Überlieferung zufolge viermal eine schöne Frau, die sich als „Maria, die Mutter des wahren Gottes" bezeichnete. Sie beauftragte Juan Diego, dem örtlichen Bischof zu übermitteln, dass am Berg dieser Erscheinung eine Kapelle errichtet werden sollte, sie wolle den Menschen dort ihre Liebe als mitleidvolle Mutter zukommen lassen. Der Bischof bezweifelte den Bericht und verlangte ein Zeichen. Als am nächsten Tag der Indio Juan Diego vor dem Bischof seinen Mantel ausbreitete, in dem er auf Geheiß seiner Auftraggeberin mitten im Winter blühende, duftende Blumen gesammelt hatte, und als auf dem Mantel auf unerklärliche Weise das Gnadenbild Mariens erschien, erkannte der Bischof die Echtheit der Erscheinung an.
An der Stelle der Erscheinung wurde eine Kirche errichtet. Da der Untergrund absank, wurde eine neue Basilika erbaut, welche 1974 geweiht und 1975 eröffnet wurde. Sie ist von ihrer Größe und ihrer offenen Architektur her mit 10.000 Sitzplätzen beeindruckend und kann insgesamt bis zu 40.000 Gläubigen Platz bieten. Damit zählt sie zu den größten Kirchen weltweit. Die Reliquie des Mantels mit dem Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Guadalupe befindet sich in dieser Basilika.
Papst Paul VI. erhob die Kirche 1976 wegen ihrer Bedeutung als Wallfahrtskirche in den Rang einer Basilica minor.

Unsere Liebe Frau von Guadalupe ist die Patronin Lateinamerikas. Benedikt XIV. erklärte 1754 mit dem Breve "Non est quidem" Unsere Liebe Frau von Guadalupe zur Patronin von Mexiko und zeichnete das Fest am 12. Dezember durch ein eigenes Messformular und Offizium aus, Leo XIII. dehnte das Fest auf alle lateinamerikanischen Länder aus.
Unsere Liebe Frau von Guadalupe gilt zudem als Schutzpatronin der Ungeborenen.
(Quelle: "Der Gefährte", Heft Nr.  3-2016,  S. 9f.,  St. Andrä)   - Mediatrix-Verlag  -  LINK



Bete jeden Tag den Rosenkranz!


Impressum
zurück zur Hauptseite