.
Gebet zu Jesus in Todesangst am Ölberg

„Mein Vater, wenn es möglich ist,
so gehe dieser Kelch an mir vorüber!"
„Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst!"
„Dein Wille geschehe!"

Gebet zu Jesus in Todesangst am Ölberg
0 Jesus, der du im Übermaß deiner Liebe und um unsere Hartherzigkeit zu überwinden, einen Gnadenstrom über diejenigen ergießest, welche dein heiligstes Leiden im Garten Gethsemane betrachten und die Andacht zu demselben fördern, wir bitten dich, hilf unserer Seele und unserem Herzen oft, doch wenigstens einmal am Tage, an deine allerbitterste Todesangst im Ölgarten zu denken, um dich zu bemitleiden und uns mit dir soviel als möglich zu vereinigen. 0 gebenedeiter Jesus, welcher du in jener Nacht die ungeheure Last unserer Sünden auf dich genommen und vollkommen gesühnt hast, gewähre uns das übergroße Geschenk einer vollkommenen Liebesreue über unsere zahlreichen Sünden, für welche du Blut geschwitzt hast. 0 gebenedeiter Jesus, um deines allerheftigsten Kampfes im Garten Gethsemane willen, gewähre uns endgültigen Sieg über die Versuchungen, besonders über jene, welcher wir am meisten unterworfen sind. 0 leidender Jesus, um deiner, für uns unergründlichen und unaussprechlichen Todeskämpfe willen, in jener Nacht des Verrates und der bittersten Seelenängste, erleuchte uns, damit wir deinen Willen erkennen und erfüllen und gib, daß wir immer wieder an deinen erschütternden Kampf denken und betrachten, wie du ihn siegreich bestandest, um nicht deinen, sondern den Willen des Vaters zu erfüllen. Sei gebenedeit, o Jesus, für alle Seufzer jener heiligen Nacht und für die Tränen, welche du vergossen hast. Sei gebenedeit, o Jesus, für den Blutschweiß und den furchtbaren Todeskampf, welchen du in der eisigsten Verlassenheit und unerfaßlichsten Einsamkeit liebevoll erduldet hast. Sei gebenedeit, o süßester, aber von unermeßlicher Bitterkeit erfüllter Jesus, für dein Gebet, welches so tief menschlich und göttlich deinem in Todesangst zitternden Herzen entquoll. Ewiger Vater, wir opfern dir auf alle vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen heiligen Messen, vereint mit den blutigen Todesängsten Christi im Leidensgarten Gethsemane. Allerheiligste Dreifaltigkeit, gib, daß sich die Kenntnis, und damit die Liebe zur Todesangst Jesu am Ölberg auf der ganzen Welt verbreite. Gewähre, o Jesus, daß alle, die dich am Kreuze liebend betrachten, sich auch deiner unermeßlichen Ölbergsleiden erinnern, daß sie, deinem Beispiel folgend, gut beten und siegreich kämpfen lernen, um dich einst im Himmel ewig verherrlichen zu können. Amen.
Imprimatur Fabiano, den 23. 11. 1963 Macario, Bischof

Verheißungen an die Verehrer der Todesangst Jesu am Ölberg
Aus Meinem Herzen dringen immer wieder Stimmen der Liebe. Sie erfüllen die Seelen, in welchen sich das Feuer der Liebe entzündet und manchmal sogar das Herz entflammt. Es ist dies die Stimme Meines Herzens, welche sich ausbreitet und auch diejenigen erreicht, welche Mich nicht hören wollen und Mich deshalb auch nicht wahrnehmen. Aber zu allen spreche Ich innerlich und an alle richte Ich meine Stimme, weil Ich alle liebe.
Wer das Gesetz der Liebe kennt, wundert sich nicht, daß Ich es nicht lassen kann, an der Tür derjenigen anzuklopfen, die Mir widerstehen und Mich durch ihre Zurückweisung sozusagen zwingen, Meine liebevolle Einladung zu wiederholen.
Nun, was sind Meine von Liebe glühenden Stimmen anders, als der Liebeswille eines liebenden Gottes, der Seine Geschöpfe retten will? Ich weiß jedoch sehr gut, daß Meiner hochherzigen Einladung viele nicht folgen und daß selbst die wenigen, die sie annehmen, sich sehr anstrengen müssen, um Mich aufzunehmen.
Wohlan, Ich will Mich noch hochherziger erweisen (als wenn Ich es bisher nicht gewesen wäre) und Ich tue dies, indem Ich euch einen kostbaren Edelstein Meiner Liebe schenke. So habe Ich beschlossen, einen Damm zu öffnen, um den Gnadenstrom ausströmen zu lassen, den Mein Herz nicht mehr zurückhalten kann.
Schau, was Großes Ich allen anbiete gegen ein wenig Liebe:
1. Vergebung aller Sünden und Gewißheit des Seelenheils in der Sterbestunde denen, die wenigstens einmal am Tage meiner Todesangst liebend und verehrend gedenken.
2. Vollkommene und dauerhafte Reue denen, die zu Ehren jener Leiden eine heilige Messe feiern lassen.
3. Erfolg in geistigen Angelegenheiten denen, die anderen die Liebe zu Meinen Ölbergleiden einprägen werden.
Endlich um euch zu beweisen, daß Ich einen Damm Meines Herzens brechen will, um einen Gnadenstrom daraus fließen zu lassen, verspreche Ich jenen, die diese Verehrung zu Meinem Gethsemaneleiden fördern, diese drei weiteren Gnaden:
1. Vollständigen und endgültigen Sieg in der schwersten Versuchung, der sie unterworfen sind,
2. direkte Macht, arme Seelen aus dem Fegfeuer zu befreien,
3. große Erleuchtung und Kraft, Meinen Willen zu erfüllen.
All diese Meine kostbaren Gnaden schenke Ich bestimmt denjenigen, die das tun werden, was Ich gesagt habe, die also mit Liebe und Mitleid Meiner fürchterlich großen Todesangst am Ölberg verehrend gedenken.
San Giovanni Rotondo 1965

Anmerkung: Zu jeder Zeit veranlaßte der gütige Jesus auserwählten Seelen, sich für eine tiefere Kenntnis und liebevollere Andacht seines so bitteren Ölbergleidens einzusetzen und nie ohne kostbare Verheißungen. So verbreitete sich schnell die »Heilige Stunde« und in diesem Sinne wurde im Heiligen Jahr 1933 in Bologna die »Pia Unione Notte Santa« gegründet. Diese fromme, von Jesus gewollte, Vereinigung verbreitete überall die Liebeswache während der ganzen Nacht vom Gründonnerstag auf Karfreitag vor dem Altar des Allerheiligsten. Heutzutage wird es für viele Gott hebende Menschen recht schwer, Zeit und Gelegenheit zu finden für eine längere Betrachtung, wie die Heilige Stunde. Deshalb gab uns das gütige Herz Jesu dieses kurze, aber wirkungsvolle Gebet, mit welchem er uns einlädt und veranlaßt, oft, aber wenigstens einmal am Tage, an sein so erschütterndes Leiden im Garten Gethsemane zu denken, ihm liebevolles Mitleid zu schenken, zu betrachten, was ihn unser Seelenheil gekostet hat und mit ihm zu beten ... mit der Gewißheit, erhört zu werden. Diejenigen, welche sich diese Einladung zu Herzen nehmen und auch dessen Verbreitung fördern, seien gewiß, zu den Tröstern des Heilands am Ölberg zu gehören und große, kostbare Gnaden werden ihnen zuteil werden.

Rosenkranz zum Kostbaren Blute Jesu Christi
Je einmal:
0 Jesus, bedecke mit Deinem Kostbaren Blute die ganze Welt! Wasche ab allen Sündenschmutz und erneuere sie durch den Heiligen Geist!
Je zehnmal:
Mein Jesus, Verzeihung und Barmherzigkeit um Deines Kostbaren Blutes willen!
So fünf Gesätzchen.
»Schmerzvolles, Unbeflecktes Herz Maria, bitte für uns, die wir unsere Zuflucht zu Dir nehmen!«
Betet oft:
»Ewiger Vater, ich opfere Dir auf das Kostbare Blut Jesu Christi zur Sühne für meine Sünden, zur Sühne für die Sünden der ganzen Welt, zum Troste der Armen Seelen im Fegfeuer und für die Anliegen der Heiligen Kirche.«
Anmerkung: Opfert oft das Kostbare Blut auf, um den Zorn Gottes zu besänftigen.

Gebet für Sterbende!
Ewiger Vater, durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir auf, die Todesangst, die Jesus am Ölberg gelitten, und all das Blut, das er dort vergossen, für meine Todesangst und Sterbestunde und für alle Sterbestunden dieses Tages (dieser Nacht).
0 Herr, laß dieses bittere Leiden deines geliebten Sohnes am Ölberg an mir und allen Sterbenden dieses Tages (dieser Nacht) nicht verloren sein, sondern sei uns ein gnädiger Richter und verwirf uns nicht vor deinem Angesicht. Amen.

Gebet um heilige Priester
Jesus, ewiger Hoherpriester, bewahre deine Priester im Schutze deines Heiligsten Herzens, wo ihnen niemand schaden kann.
Bewahre unbefleckt ihre gesalbten Hände, die täglich deinen Heiligen Leib berühren.
Bewahre rein die Lippen, die gerötet sind von deinem Kostbaren Blute.
Bewahre rein und unirdisch ihr Herz, das gesiegelt ist mit dem erhabenen Zeichen deines glorreichen Priestertums. Laß sie wachsen in der Liebe und Treue zu Dir und schütze sie vor der Ansteckung der Welt.
Gib ihnen mit der Wandlungskraft über Brot und Wein auch die Wandlungskraft über die Herzen. Segne ihre Arbeiten mit reichlicher Frucht und schenke ihnen dereinst die Krone des ewigen Lebens. Amen.

Der Priester-Rosenkranz
ist auf dem normalen Rosenkranz zu beten. Zu Beginn das Glaubensbekenntnis, dann Vater unser und drei Ave Maria, die Erweckung von Glaube, Hoffnung und Liebe.
1. Jesus, durch die Verdienste Deiner Todesangst schenke uns seeleneifrige Priester
2. Jesus, durch Deine schmerzvolle Geißelung, schenke uns jungfräulich reine Priester.
3. Jesus, durch Deine verhöhnende Dornenkrönung, schenke uns demütige und gehorsame Priester.
4. Jesus, durch die Leiden Deines bitteren Kreuzweges, schenke uns geduldige und beharrliche Priester.
5. Jesus, durch Deinen furchtbaren Kreuztod, schenke uns Priester, die sich selbst und der Welt abgestorben sind.
Anmerkung: Das Rosenkranzgebet ist dringend notwendig, denn wir brauchen heilige Priester, Bischöfe und Kardinäle. In diesem Anliegen wollen wir beten.
Der Segen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit komme über uns und bleibe bei uns alle Zeit. Amen.



Impressum
zurück zur Hauptseite