.
 Novene zu Ehren Unserer Lieben Frau von der Wunderbaren Medaille

Kreuzzeichen, Reue über begangene Sünden erwecken Dann dreimal die Anrufung:
O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen.

1. Tag:  Erste Erscheinung
Betrachten wir die Unbefleckte Jungfrau, wie sie zum ersten Mal der Hl. Katharina Labouré erschien. Die fromme Novizin wurde von ihrem hl. Schutzengel geführt und der hl Jungfrau vorgestellt. Erwägen wir ihre unaussprechliche Freude! - Auch wir werden glücklich werden wie die hl. Katharina Labouré, wenn wir eifrig an unserer Heiligung arbeiten. Wir werden uns des Himmelsglücks erfreuen, wenn wir auf eitle irdische Lustbarkeiten verzichten. Anschließend:Drei Gegrüßet seist du, Maria...mit dem Zusatz: O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

2. Tag:  Tränen Mariens
Betrachten wir Maria, wie sie weint wegen der Drangsale, die über die Welt kommen werden, wegen der schweren Beleidigungen des Herzens Jesu, ihres Sohnes; infolge der Verachtung des Kreuzes sowie der Verfolgung ihrer geliebten Kinder auf Erden Vertrauen wir auf das mitfühlende Mutterherz Mariens und wir werden auch teilhaben an der Frucht ihrer Tränen! 3 Ave + O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

3. Tag:  Maria, unser Schutz
Betrachten vor unsere Unbefleckte Mutter, wie sie in ihrer Erscheinung zu Schwester Katharina spricht. Ich selbst werde mit euch sein. Ich verliere euch nicht aus dem Auge und werde euch überreiche Gnaden vom Herzen Jesu, meines Sohnes erbitten. - Sei auch für mich, o Unbefleckte Jungfrau, der Schild und die Hilfe in allen Nöten! 3 Ave + O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

4. Tag: Zweite Erscheinung
Als Schwester Katharina am 27. November 1830 betete, erschien ihr die Jungfrau Maria in strahlender Schönheit, auf der Erdkugel stehend, den Kopf der höllischen Schlange zertretend. In dieser Erscheinung sieht man ihren Wunsch, uns allzeit vor dem höllischen Feind und Widersacher zu schützen. Rufen wir die Unbefleckte Mutter mit Vertrauen und Liebe an! 3 Ave + O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

5. Tag:  Mariens Hände
Betrachten wir heute, wie von den Händen Mariens leuchtende Strahlen ausgehen. Sie sagte: Diese Strahlen sind das Bild der Gnaden, die ich über jene ausgieße, die meine Medaille mit Vertrauen tragen. - Lassen wir uns so große Gnaden nicht entgehen! Flehen wir eifrig, demütig und beharrlich, und Maria, die Unbefleckte Jungfrau, wird sie uns erbitten! 3 Ave + O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

6. Tag: Dritte Erscheinung
Betrachten wir Maria, wie sie in strahlendem Lichtglanz Katharina erscheint, umgeben von zwölf Sternen, und sie lächelt voll Güte. Sie gibt den Auftrag, eine Medaille zu prägen, und verspricht allen, die sie mit Liebe und Andacht tragen, viele Gnaden. - Tragen wir voll Vertrauen die Wunderbare Medaille ( = Zeichen und Bild Mariens), und die hl. Jungfrau wird uns wie ein Schild schützen in allen Gefahren unseres Lebens. 3 Ave + O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

7. Tag: Maria, Anwalt und Zuflucht
O Wunderbare Jungfrau, erhabene Königin, Herrin ohne Makel, sei bitte mein Anwalt, meine Zuflucht, mein Hort auf dieser Erde, meine Festung, mein Schutz in Leben und Tod! Du bist meine Herzensfreude und mein Ruhm im Himmel! Bitte steh mir bei in Prüfung und Versuchung und laß mich sicher zu Jesus gelangen, Deinem göttlichen Sohn. 3 Ave + O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

8. Tag: Maria, Mittlerin aller Gnaden
O Unbefleckte Jungfrau, bitte mach, daß die leuchtenden Strahlen, die von Deinen jungfräulichen Händen ausgehen, meinen Verstand erhellen, damit ich das Gute besser erkenne, und daß sie mein Herz beleben in Glaube, Hoffnung und Liebe. 3 Ave + O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

9. Tag: Maria vor dem Kreuz ihres Sohnes
O Unbefleckte Jungfrau und Gottesmutter Maria, bitte mach, daß das Kreuz als Siegeszeichen auch in meinem Leben aufragt, indem ich mit Dir und Deinem göttlichen Sohn aufs Innigste verbunden bin. Bitte gib mir Gnade und Kraft, mit Dir vor dem Kreuz Deines Sohnes zu stehen und auszuharren, bis meine Aufgabe auf Erden erfüllt ist. 3 Ave + O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen. + Schlußgebet

Schlußgebet
Heiligste Jungfrau, ich glaube an Deine heilige und Unbefleckte Empfängnis und bekenne sie. O reinste Jungfrau Maria, durch Deine Unbefleckte Empfängnis und ruhmvolle Auserwählung, Mutter Gottes zu sein, erlange mir bitte von Deinem geliebten Sohn die wahre Demut, die reine Liebe, den treuen Gehorsam, die ganze, ungeteilte Hingabe an Gott! Erbitte mir die Gnade, in allen Lebenslagen den Willen Gottes zu erkennen und auch zu erfüllen, denn nur so kann ich Gott ehren und seinen Namen preisen. Du aber, meine gütige Mutter, erbitte mir diese göttlichen Gnaden für Zeit und Ewigkeit. Amen.

1830 erschien in Paris die heilige Jungfrau Maria der Novizin Katharina Labouré. Von ihren Händen fielen Strahlen auf die Erdkugel.
Die Gottesmutter sagte, die Strahlen seien die Gnaden, die sie jenen zukommen läßt, die sie darum bitten. Sie gab den Auftrag, nach diesem Bilde eine Medaille prägen zu lassen. Dann zeigte sie ihr die Rückseite mit den Herzen Jesu und Mariens. Sie sagte, alle, die sie mit Vertrauen tragen, werden große Gnaden erlangen. Bei der Verbreitung erfolgten unzählige Gnadenwunder, Bekehrungen und Heilungen, die heute noch weltweit andauern!

Imprimatur   =   Mit kirchlicher Druckerlaubnis



Impressum
zurück zur Hauptseite