Gebetsstätte Heroldsbach bei Forchheim/Mfr.

Mit Maria zu Jesus,
mit Jesus zu Gott,
das ist der Weg und
das Ziel unseres Lebens.
Impressum


Vorbemerkung: Die Erscheinungen von Heroldsbach aus den Jahren 1949 bis 1952 sind bis heute noch nicht kirchlich anerkannt. Allerdings gibt es für die Echtheit etliche Hinweise. Einer von vielen ist z.B. die äußerst interessante, aber auch äußerst wichtige Tatsache, daß der Ort Heroldsbach nicht nur exakt auf der Linie Fatima-Moskau liegt, sondern noch dazu exakt im Zentrum dieser Linie:
Die Gebetsstätte von Heroldsbach soll nach päpstlicher Anordnung in ein Zentrum der Neuevangelisierung für ganz Deutschland ausgeweitet werden:


Nachdem der frühere Erzbischof von Bamberg, Josef Braun, 1998 den Erscheinungsort Heroldsbach überraschend zur Gebetsstätte erklärt hatte, erlebte der neue Oberhirte, Dr. Ludwig Schick, bei seinem Besuch des Papstes am 7. Februar eine neue Überraschung. In Absprachen mit dem Papst soll Heroldsbach zu einem Zentrum der Evangelisation für das Bistum Bamberg und darüber hinaus für ganz Deutschland werden.
Die dortigen Erscheinungen fanden statt zwischen 1949 und 1952. Die örtlichen Kirchenbehörden weigerten sich damals jedoch, die Berichte der Kinder ernstzunehmen. Die Seherkinder waren sogar schweren Demütigungen bis hin zur Exkommunikation ausgesetzt.
Am 2. März 2003 erfolgte nunmehr eine erste Genugtuung. Erzbischof Dr. Schick feierte in der überfüllten Kirche auf dem "Erscheinungshügel" einen Gottesdienst. Zuvor hatte er in der ebenfalls überfüllten Pfarrkirche St. Michael ein feierliches Pontifikalamt gehalten. Unter den Marienverehrern in Deutschland hat sich die Nachricht von den jüngsten Ereignissen im Bistum Bamberg wie ein Lauffeuer ausgebreitet.


Die Erscheinungen von Heroldsbach bei Forchheim in Mittelfranken sind noch nicht voll kirchlich anerkannt. Hier soll der kirchlichen Entscheidung nicht vorgegriffen werden. Doch besonders diejenigen, die diese Erscheinungen für echt und wahr halten, berichten über auffallende Begebenheiten. Damit diejenigen aber, die noch nie dort waren, sich doch ein Bild machen können, folgen hier einige Informationen:
Auf dem "Erscheinungshügel" von Heroldsbach soll die hl. Dreifaltigkeit bis auf die Erde heruntergekommen sein. Hierzu gleich eine Begebenheit, die unabhängig voneinander mehrere Personen (auch der Autor hier) erlebt haben:

Sichtbare Himmelszeichen am Tag der Weihe der Gebetsstätte:
Bei der Weihe der Gebetsstätte durch Weihbischof Radspieler von Bamberg war während der gesamten hl. Messe über den Gläubigen ein Dreieck zu sehen, welches aus drei Kreuzen gebildet worden war. Dieses Dreieck senkte sich bis zum Ende des hl. Meßopfers gleichsam auf die Gläubigen nieder und kam dem Altar immer näher!

Neben der Hl. Dreifaltigkeit sollen folgende Heilige in Heroldsbach erschienen sein:
(Die Seherkinder mit 8 - 13 Jahren konnten diese Namen unmöglich auswendig wissen/kennen:)
Hl. Erzengel Michael
Vater Abraham
Heiliger Melchisedech
Hl. Drei Könige
Hl. Josef
Hl. Rasellus, Märtyrer   (+ um 100)
Hl. Fauremus, Märtyrer (+ 155)
Hl. Cäcilia                     (+ um 220)
Hl. Agnes                       (+ im 3. oder 4. Jh.)
Hl. Vitus                        (um 303)
Hl. Rinalda, Märtyrerin (+ 307)
Hl. Antonius, Einsiedler   (+ 356)
Hl. Papst Gregor            (+ 604)
Hl. Walburga                 (+ 779)
Hl. Kaiser Heinrich        (+ 1024)
Hl. Kaiserin Kunigund   (+ 1039)
Hl. Papst Eugen III.       (+ 1153)
Hl. Franziskus                (+ 1226)
Hl. Antonius von Padua (+ 1231)
Hl. Elisabeth v. Thüring. (+ 1231)
Hl. Joh. Nepomuk          (+ 1383)
Hl. Nikolaus v. Flüe        (+ 1487)
Hl. Stanislaus Kostka      (+ 1568)
Hl. Aloisius                     (+ 1591)
Hl. Philipp Neri               (+ 1595)
Hl. Franz von Sales         (+ 1622)
Hl. Creszentia v. Kaufbeuren  (+ 1744)
Hl. Bernadette                 (+ 1879)
Hl. kl. Theresia                (+ 1897)
Hl. Maria Goretti            (+ 1902)
Hl. Gemma Galgani         (+ 1903)
Hl. Papst Pius X.              (+ 1914)
sel. Francisco v. FATIMA (+ 1919)
sel. Jacinta v. FATIMA     (+ 1920)
Baron Karl Friedr. v. Sturmfeder-Horneck (+1936)

Diese Heiligen sollen wir besonders anrufen! Sie helfen uns gerne!
Die Gebetsstätte Heroldsbach ist erreichbar über die Autobahn A73 Ausfahrt Baiersdorf-Nord/ Heroldsbach, sie liegt ca. 4 km südwestlich von Forchheim/Mfr.


Gebete:

Geliebt, gelobt, gebenedeit, angebetet und verherrlicht sei jetzt und allezeit und in alle Ewigkeit die hochheiligste Dreifaltigkeit und das Eucharistische Herz Jesu durch das Unbefleckte Herz Mariä. Amen.
 

                           Anrufungen zur Rosenkönigin von Heroldsbach
     Vorbeter:
            O Maria Rosenkönigin von Heroldsbach, gebiete Einhalt den Gotteshassern und den
            Feinden der Katholischen Kirche!
     Alle: (nach jeder Anrufung)
            Wir bitten dich, erhöre uns:
     Vorbeter:
            o Maria, Rosenkönigin, erflehe Bekehrung allen Sündern, Gleichgültigen und Lauen im Glauben!
            o Maria, Rosenkönigin, stärke die um des Glaubens willen Verfolgten und Leidenden!
            o Maria, Rosenkönigin, erbitte Verzeihung allen jenen, die das göttliche Herz Jesu und
            dein Unbeflecktes Herz beleidigen!
            o Maria, Rosenkönigin, heilige die Priester!
            o Maria, Rosenkönigin, stärke die Kranken!
            o Maria, Rosenkönigin, tröste die Betrübten!
            o Maria, Rosenkönigin, bewahre die Jugend vor Unreinheit und dämonischen Einflüssen!
            o Maria, Rosenkönigin, heilige die Ehen!
            o Maria, Rosenkönigin, führe alle Familien zurück zu einem christlichen Leben!
            o Maria, Rosenkönigin, erbitte uns den Frieden
            o Maria, Rosenkönigin, laß uns unter deinem Mantel stehen, denn da ist das Haus, da
            können wir nicht zugrundegehen!

     Vorb.:   Daß du, 0 Königin des heiligen Rosenkranzes, uns von jeder Macht der Finsternis
                         befreien wollest!
     Alle:      Erbitten wir mit grenzenlosem Vertrauen
       Daß du, o Königin des heiligen Rosenkranzes uns in drohenden Gefahren beistehen wollest!
       Erbitten wir mit grenzenlosem Vertrauen
       Daß du, o Königin des heiligen Rosenkranzes unser Volk zum drittenmal in der Geschichte in
      Zeiten der Entscheidung nicht verlassen wollest  -  Erbitten wir ...
       Daß die Kirche deines geliebten Sohnes Jesu Christi und dein Unbeflecktes Herz in unserem
       Vaterlande triumphieren mögen!  -  Erbitten wir ...
 

Rosenkranz von den Erscheinungen gelehrt):
statt Vater unser:  O mein Gott, ich glaube an Dich als an die ewige Wahrheit.
                             O mein Gott, ich hoffe auf Dich als auf die unendliche Barmherzigkeit.
                             O mein Gott, ich liebe Dich als das höchste und beste Gut.
je 10mal:
1. Süßes Herz Jesu, sei meine Rettung.
2. Süßes Herz Mariä, sei meine Rettung.
3. Süßes Herz Jesu, sei meine Rettung.
4. Süßes Herz Mariä, sei meine Rettung.
5. Süßes Herz Jesu, sei meine Rettung.

Rosenkranz von den Erscheinungen gelehrt):
statt Vater unser:  O mein Gott, ich glaube an Dich als an die ewige Wahrheit.
                             O mein Gott, ich hoffe auf Dich als auf die unendliche Barmherzigkeit.
                             O mein Gott, ich liebe Dich als das höchste und beste Gut.
je 10mal:
1. Ich gehe, wenn ich traurig bin, zur lieben Muttergottes hin.
2. Maria, hilf uns in großer Not.
3. Du kannst uns ja helfen in allen Gefahren.
4. Maria, hilf mit uns beten.
5. Auch dein göttlicher Sohn soll mit uns beten.

Rosenkranz
statt Vater unser:
O meine liebe himmlische Mutter, ich grüße und lobpreise Dich vom Schoße des ewigen Vaters aus.
Ich vertraue Dir mit ganzem Herzen und den Worten Jesu, Deines göttlichen Sohnes.
Ich liebe Dich aus und in den Gluten Seiner göttlichen Liebe.

je 10mal:
Jesus, Maria, ich liebe Euch, rettet Seelen.
 

Theresien-Rosenkränzlein
24mal:   Ehre sei dem Vater ...
     Theresia klein, du Seele rein, gedenke mein beim Jesulein.
(Dieses Kurzgebet stammt von den Erscheinungen in Heroldsbach. Es wird 24mal gebetet zu Ehren der 24 Lebensjahre der kleinen hl. Theresia, die zu den Schutzheiligen des Berges gehört.)

               Salve Regina
Sei gegrüßt, o Königin, Mutter der Barmherzigkeit, unser Leben, unsere Wonne und unsere Hoffnung, sei gegrüßt. Zu Dir rufen wir verbannte Kinder Evas, zu Dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen. Wohlan denn, unsere Fürsprecherin, wende Deine barmherzigen Augen uns zu, und nach diesem Elend zeige uns Jesus, die gebenedeite Frucht Deines Leibes. O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria. Amen.

Unter deinen Schutz und Schirm
Unter Deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige GOTTESGEBÄRERIN: Verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten, sondern erlöse uns jederzeit aus allen Gefahren, o du glorwürdige und gebenedeite Jungfrau, unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin. Versöhne uns mit deinem Sohne, empfiehl uns deinem Sohne, stelle uns vor deinem Sohne. Amen.


 zurück zur Hauptseite