Impressum
Gebete um Rettung der ungeborenen Kinder und der christlichen Grundwerte
Jungfrau Mutter Maria, Schutzpatronin unserer Bewegung,
Du hast zu Deinem Kinde Ja gesagt.
Sei unsere Hilfe und Fürsprecherin am Throne Gottes.
Bewege die Herzen unserer Mütter,
daß auch sie Ja sagen zu ihren Kindern!
Bild: Madonna "Maria Vesperbild" bei Ziemetshausen

Gebete um Rettung der ungeborenen Kinder und der christlichen Grundwerte
Gott, himmlischer Vater, du bist der Schöpfer allen Lebens. Du hast den Menschen als dein Abbild geschaffen mit einer unsterblichen Seele von Anfang an. Du hast deinen Sohn Jesus Christus gesandt, der aus Liebe zu dir und zu den Menschen das Kreuz nach Golgotha getragen hat. Durch seinen Sühnetod am Kreuz hat er die Menschheit von ihren Sünden erlöst. Durch sein Leiden und seine Auferstehung wurde allen Menschen, die sich zu ihm bekennen, eine Wohnung in der ewigen Herrlichkeit bereitet.
In unserer Zeit, in der viele Menschen in ihrer seelischen Not keinen Halt mehr finden, kommen wir zu dir und bitten dich inständig: Laß die verirrte Menschheit mit Hilfe des Heiligen Geistes wieder zurückfinden zur Ehrfurcht vor dir und deinen Geboten. Besonders flehen wir heute zu dir in dem großen Anliegen zur Rettung der ungeborenen Kinder und der christlichen Grundwerte durch deinen Sohn Jesus Christus, dem du alle Macht gegeben hast im Himmel und auf Erden, denn im Gebet vereinigt sich unsere menschliche Ohnmacht mit deiner göttlichen Allmacht:
Gib, daß die ungeborenen Kinder und die Schwangeren in Not in ihren Familien und in der Gesellschaft in Liebe angenommen werden. Gib allen die Erkenntnis, daß die Tötung der ungeborenen Kinder ein schwerer Verstoß gegen dein Gebot ist. Schenke allen, die schuldig geworden sind, die Gnade der Umkehr. Alle, die bereuen und dich um Vergebung bitten, werden durch das Leiden und die Auferstehung deines Sohnes Verzeihung finden. Laß uns den Betroffenen in Liebe und mit Hilfsbereitschaft begegnen.
- Wir bitten dich, erhöre uns.
Gib allen Eltern, die ein krankes oder behindertes Kind haben, die Kraft, es in Liebe anzunehmen. Laß nicht zu, daß Kinder im Mutterschoß sterben müssen, weil das Urteil des Arztes sie als unheilbar eingestuft hat.
- Wir bitten dich, erhöre uns.
Herr und Gott, du hast die Ehe durch das Sakrament geheiligt und ihr damit einen besonderen Wert gegeben. Festige die Eheleute in der Treue und mache die Familien zu einem Ort des Gebetes, der Geborgenheit, der Freude und der Liebe. Hilf den Eltern, ihre Kinder anzunehmen und sie in Ehrfurcht zu erziehen.
- Wir bitten dich, erhöre uns.
Gib unseren Kindern und Jugendlichen in unserer gefährdeten Zeit einen christlichen Glauben, der ihr Denken und Tun durchdringt. Und wenn sie auf die falschen Wege geraten, dann führe sie wieder zu dir zurück. Schenke allen, die sich auf die Ehe vorbereiten, gegenseitige Ehrfurcht und Streben nach Reinheit, damit sie, so vorbereitet, in der Ehe ihr Lebensglück finden. Gib ihnen die Kraft, dem Zeitgeist mit seinen falschen Leitbildern zu widerstehen und ihr Leben nach dem Vorbild deiner Heiligen auszurichten.
- Wir bitten Dich, erhöre uns.
Barmherziger Gott, Herr über Leben und Tod. Du bist unser Vater und hast uns schon vor Beginn unseres irdischen Seins in deine Hand geschrieben. Du liebst uns. Erfülle unsere Herzen mit deiner Liebe. Das unglaubliche Töten der ungeborenen Kinder, die zu Hunderttausenden im Mutterleib sterben
müssen, und das vielfache Sündenleben erschüttern uns. Für dieses große Unrecht wollen wir Sühne leisten und mit Hilfe des Heiligen Geistes mit der Umkehr ernst machen. Gib, daß alle Menschen in Würde leben und sterben dürfen. Darum bitten wir dich, durch Christus unseren Herrn, der mit dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen
Oder:
Lasset uns beten! Herr Jesus Christus, in den bitteren Stunden am Kreuz hast du dich dem Vater für die Sünden aller Menschen dargebracht. Du bist das Lamm, das die Sünde der Welt hinwegnimmt. Wir danken dir für deine große Liebe und dein Erbarmen mit uns Menschen. Wir bitten dich, gib uns Kraft, für das Böse in der Welt und für das Unrecht an den ungeborenen Kindern mit dir vereint Sühne zu leisten, der du lebst und herrschst, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen
Wir bitten, diese Gebete oder Abschnitte davon womöglich täglich zu beten. Somit soll eine Gebetskette entstehen, um die großen Anliegen unserer Zeit vor Gott zu tragen. Für die Verbreitung dieser Gebete sind wir dankbar.
Herausgeber: Bewegung 'Rettet das ungeborene Leben' e. V., Karlsgasse 4, 97953 Königheim-Pülfringen, Telefon: 09340/263, Fax 09340/1369
Ausgabe: Pfingsten 2002       Bestell-Nummer: 14



zurück zur Hauptseite