Frieden und Freude im ganzen Leben
Ein Arzt macht Besuch bei einem Patienten im Altenheim. Ihm fällt ein 96-jähriger Mann auf, der stets zufrieden und freundlich ist. Eines Tages fragt ihn der Arzt nach dem Geheimnis seiner frohen Stimmung. Lachend antwortet der Mann: "Herr Doktor, ich nehme jeden Tag 2 Pillen ein, die helfen mir." Verwundert schaut ihn der Arzt an, da er sich nicht erinnern kann, ihm Pillen verschrieben zu haben. Der Mann ahnt die Gedanken des Arztes, lacht verschmitzt und antwortet: "Diese Pillen können Sie mir nicht verschreiben: Am Morgen nehme ich gleich nach dem Aufstehen die Pille der Zufriedenheit. Am Abend bevor ich einschlafe nehme ich die Pille der Dankbarkeit. Diese beiden Arzneien haben ihre Wirkung noch nie verfehlt!" "Das will ich Ihnen gerne glauben!", meint der Arzt. "Ihr Rezept werde ich weiterempfehlen."


Josefsmonat März: Litanei vom heiligen Josef
Litanei vom heiligen Josef:
V/A Herr, erbarme dich unser.
V/A Christus, erbarme dich unser.
V/A Herr, erbarme dich unser.

V Christus, höre uns.
A Christus, erhöre uns.

V Gott Vater im Himmel, A erbarme dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott, Heiliger Geist
Heiliger dreifaltiger Gott

Heilige Maria, A bitte für uns.
Heiliger Josef
Du erlauchter Sproß Davids
Du Licht der Patriarchen
Du Bräutigam der Gottesmutter
Du keuscher Beschützer der Allerseligsten Jungfrau
Du Nährvater des Sohnes Gottes
Du sorgsamer Beschirmer Christi
Du Haupt der Heiligen Familie
Du gerechter Josef
Du keuscher Josef
Du weiser Josef
Du starkmütiger Josef
Du gehorsamer Josef
Du getreuer Josef
Du Spiegel der Geduld
Du Freund der Armut
Du Vorbild der Arbeiter
Du Zierde des häuslichen Lebens
Du Beschützer der Jungfrauen
Du Stütze der Familien
Du Trost der Bedrängten
Du Hoffnung der Kranken
Du Patron der Sterbenden
Du Schrecken der bösen Geister
Du Schutzherr der heiligen Kirche

V Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A verschone uns, o Herr.
V Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A erhöre uns, o Herr.
V Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A erbarme dich unser.

V Er hat ihn bestellt zum Herrn seines Hauses
A und zum Verwalter seines Besitzes.

V Lasset uns beten. Gott, du hast in deiner wunderbaren Vorsehung den heiligen Josef zum Bräutigam deiner heiligsten Mutter erkoren. Wir bitten dich, laß uns im Himmel den zum Anwalt haben, den wir auf Erden als unseren Beschützer verehren, der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit.
A Amen.
----------------------------
Sei gegrüßt, Jungfrau und Gottesgebärerin Maria
Sei gegrüßt, Jungfrau und Gottesgebärerin Maria!
Du bist die unerschöpfliche Quelle der Freude für das Menschengeschlecht!
Du bist der Anfang, die Mitte und das Ende unseres Freudentages!
Du bist die kostbare Perle des Reiches Gottes!
Du bist der lebendige Altar jenes Brotes, das uns zum ewigen Leben nährt!

Sei gegrüßt, du Schatz der Liebe des ewigen Vaters!
Du bist die Quelle der Barmherzigkeit, du beschatteter Berg des Heiligen Geistes!
Du bist, o Mutter, die süßeste Gabe, die uns Gott geschenkt hat,
die du widerstrahlst von den Strahlen der glühenden Liebe der ewigen Sonne des Lichtes!

O Mutter unseres Mittlers, heiligste Mutter Gottes, über alles erhabene Gottesgebärerin!
Wir bitten dich durch deine unaussprechliche Würde, daß du unser gedenken mögest
vor dem Angesichte deines Sohnes, von dem du vertrauensvoll kindliche Verehrung
in Anspruch nehmen konntest.

Sei gegrüßt, o heilige Jungfrau und Mutter Maria!
Hl. Methodius,
Bischof und Märtyrer (+ 311)
Impressum


zurück zur Hauptseite