Verehrung des Kostbaren Blutes Jesu Christi
Laudetur Jesus Christus!
"Die heiligen Kirchenväter stellen uns manchmal die Engel vor, wie sie auf dem Altare das Kostbare Blut Christi in goldenen Schalen schöpfen und es als wohltätigen Tau über die Flammen des Reinigungsortes ausgießen, und wie jeden Augenblick Seelen durch die sühnende Ausgießung rein werden und sich zu den Wohnungen der ewigen Ruhe aufschwingen...  Diesen symbolischen Bildern liegt stets eine Wahrheit zugrunde. Das Kostbare Blut Christi ist den Armen Seelen ein heilender Balsam für ihre Wunden, der köstlichste Trost in ihrer Verlassenheit und der einzige Grund ihrer himmlischen Beseligung. ... Nach ewigem Plane wollte der beleidigte Gott nur das Blut seines Sohnes als eine vollwertige Genugtuung und Sühne für die Sünden der Menschheit annehmen; nur um dieses Preises willen wollte er den schuldigen Menschenkindern Barmherzigkeit angedeihen lassen und ihnen seine Huld und Liebe zuwenden. Nur göttliches Blut hat die Kraft, die unendliche Sündenschuld in den Seelen und eine ewige Sündenstrafe aufzuheben. ... Indem aber Christus als Hoherpriester der zukünftigen Güter mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingetreten ist, hat er eine ewige Erlösung bewirkt (Hebr 9, 11-12).
Somit beruht und stammt die Vergebung jeglicher Sündenschuld und Nachlassung jeder Sündenstrafe, mag dieselbe in der Zeit oder in der Ewigkeit von Gottes Barmherzigkeit bewilligt werden, ganz allein aus den Verdiensten des göttlichen Blutes Christi. Das ist es, was die Armen Seelen besser wissen und klarer erkennen als wir. ... Könnten wir die Hilferufe der Armen Seelen hören! Aber die meisten Menschen sind unbarmherzig gegen sie, selbst gegen ihre eigenen Angehörigen. Und doch liegt es an uns, ihnen zu helfen! Unermeßliches kann man für die Armen Seelen tun, wenn man das Kostbare Blut Christi für sie aufopfert. Die Aufopferung, sagt Pater Faber, ist mehr als das Gebet. Beim Gebet sind wir es, die empfangen, aber bei der Aufopferung läßt sich Gott zu uns herab, um von uns etwas anzunehmen. (Gott wird aber unsere Aufopferung viel lieber aus den reinsten Händen der Allerseligsten Jungfrau Maria annehmen als aus unseren Händen.Also opfern wir alles durch Maria auf, der reinsten Jungfrau!) Der Geist der Aufopferung ist ein wesentlich katholischer, er fließt aus dem heiligen Meßopfer. ... Die Aufopferung des Kostbaren Blutes kann für Lebende und Verstorbene geschehen. ... Sie kann jederzeit und überall gemacht werden. Die größte Kraft und Wirksamkeit aber hat dieselbe nach der heiligen Wandlung, wo das Kostbare Blut im Kelch wirklich zugegen ist. Sagen wir darum oft:"Ewiger Vater, ich opfere durch die reinsten Hände der allerseligsten Jungfrau Maria das im Kelch gegenwärtige Kostbare Blut Deines Sohnes für die Armen Seelen, besonders für meine lieben Eltern, Verwandten, für meine hemaligen Feinde, ... usw. auf." Wenn wir das Kostbare Blut unseres Heilandes recht innig verehren und tagsüber öfters zum Trost der Armen Seelen aufopfern, wird uns dies beim Sterben und nach dem Tode zum größten Troste gereichen und uns das Fegefeuer mildern und kürzen. Mit dem Maß, womit wir ausmessen, wird auch uns eingemessen werden. ...
Die Barmherzigkeit gegen die Armen Seelen ist Gott wohlgefällig, weil diese unermeßlich leiden und sich nicht selbst helfen können. Die Erfahrung bestätigt, daß man durch die Barmherzigkeit gegen die Armen Seelen oft seltene Gnaden bekommt. Gott erhört manchmal jene außerordentlich schnell, die den Armen Seelen zu Hilfe kommen.
Der heilige Pfarrer von Ars sagte: "Wenn man wüßte, welche Macht die Armen Seelen über das Herz Gottes haben, und wenn man wüßte, welche Gaben man durch ihre Fürbitte erlangen kann, sie wären nicht so vergessen; man muß viel für sie beten, damit sie viel für uns beten." Könnten die Heiligen und die Armen Seelen zu uns reden, wir würden staunen über die großen Gnaden und Vorteile, die uns diese Andacht schon hier auf Erden bringt.

Lassen Sie dieses wunderwirkende Bild (links) ausdrucken und tragen Sie es stets z.B. in der Geldbörse, in der Brieftasche, in der Jacke, ... mit sich: Sie werden auffallende Wunder erleben!



Gebete:
            Gebete zu Ehren des Kostbaren Blutes für die Armen Seelen
     Gebete für jeden Tag der Woche
                     Sonntag
Herr, allmächtiger Gott, ich bitte Dich durch das Kostbare Blut, das Dein göttlicher Sohn Jesus in Gethsemane vergossen hat: Befreie die Seelen aus dem Fegefeuer, besonders jene, die am meisten verlassen ist! Führe sie in Deine Herrlichkeit, damit sie
dort Dich lobe und preise in Ewigkeit. Amen.
         Vater unser...    Gegrüßet seist du, Maria...       Herr, gib ihnen die ewige Ruhe ...

                   Montag
Herr, allmächtiger Gott, ich bitte Dich durch das Kostbare Blut, das Dein göttlicher Sohn Jesus bei der grausamen Geißelung vergossen hat: Befreie die Seelen aus dem Fegefeuer, besonders jene, die dem Eingang in Deine Herrlichkeit. am nächsten steht,
damit sie alsbald beginne, Dich zu loben und zu preisen in Ewigkeit. Amen.
         Vater unser...      Gegrüßet seist du, Maria...      Herr, gib .......

                    Dienstag
Herr, allmächtiger Gott, ich bitte Dich durch das Kostbare Blut, das Dein göttlicher Sohn bei der schmerzvollen Dornenkrönung vergossen hat: Befreie die Seelen aus dem Fegefeuer, besonders jene, die der Fürbitte am meisten bedarf, damit sie nicht länger mehr aufgehalten wird, Dich in Deiner Herrlichkeit zu loben und zu preisen in Ewigkeit. Amen.
         Vater unser...    Gegrüßet seist du, Maria, ...      Herr, gib ihnen...

                    Mittwoch
Herr, allmächtiger Gott, ich bitte Dich durch das Kostbare Blut, das Dein göttlicher Sohn Jesus in den Straßen Jerusalems vergossen hat, als er das Kreuz auf seinen heiligen Schultern trug: Befreie die Seelen aus dem Fegefeuer, besonders jene, die vor
Dir die reichsten Verdienste hat, damit sie auf dem hohen und herrlichen Thron, der ihrer wartet, Dich preise und lobe in Ewigkeit. Amen.
         Vater unser...     Gegrüßet seist du, Maria...        Herr, gib ihnen...

                    Donnerstag
Herr, allmächtiger Gott, ich bitte Dich durch den Kostbaren Leib und das Blut Deines göttlichen Sohnes Jesus, die er selbst am Vorabend seines Leidens seinen geliebten Jüngern als Speise und Trank darreichte und die er als immerwährendes Opfer und lebenspendende Nahrung für die Gläubigen der ganzen Kirche hinterließ: Befreie die Seelen aus dem Fegefeuer, besonders jene, die dieses Geheimnis unendlicher Liebe am meisten verehrt hat, damit sie durch dieses heilige Sakrament mit Deinem göttlichen Sohn und dem Heiligen Geiste Dich in Deiner Herrlichkeit preise in Ewigkeit. Amen.
         Vater unser...        Gegrüßet seist du, Maria...     Herr, gib ihnen...

                     Freitag
Herr, allmächtiger Gott, ich bitte Dich durch das Kostbare Blut, das Dein göttlicher Sohn Jesus am Stamme des Kreuzes, vorzüglich an seinen heiligen Händen und Füßen, vergossen hat: Befreie die Seelen aus dem Fegefeuer, besonders jene, für die
ich am meisten zu beten verpflichtet bin, auf daß sie nicht durch meine Schuld auf gehalten wird, Dich alsbald in Deiner Herrlichkeit zu loben und zu preisen in Ewigkeit. Amen.
         Vater unser...       Gegrüßet seist du, Maria...      Herr, gib ihnen...

                    Samstag
Herr, allmächtiger Gott, ich bitte Dich durch das Kostbare Blut, das vor den Augen seiner heiligsten Mutter und zu ihrem tiefsten Schmerz aus der Seitenwunde Deines göttlichen Sohnes geflossen ist: Befreie die Seelen aus dem Fegefeuer, besonders jene, die unsere hohe Königin am meisten verehrt hat! Laß sie alsbald in Deine Herrlichkeit eingehen, um Dich in Maria und Maria in Dir zu preisen in alle Ewigkeit. Amen.
         Vater unser...    Gegrüßet seist du, Maria...         Herr, gib ihnen ...

     Gebete für eine neuntägige Andacht (= Novene)
           (eine Novene ist ein besonders wirksames Gebet!)
O mein Heiland und Erlöser, ich empfehle Dir jene Armen Seelen, die Dich auf Erden am meisten geliebt und verherrlicht haben. Ich bitte Dich, erbarme Dich ihrer Seufzer und Tränen, die sie vergießen, und schenke ihnen durch die Kraft Deines Leidens die Strafen, die sie noch abzubüßen hätten. Dein heiliges Blut fließe ins Fegfeuer hinab und erlöse sie gänzlich, auf daß sie den ewigen Lobgesang anstimmen können. Ich verehre zu ihrem Troste die heiligen fünf Wunden, ich opfere diese Andacht
auf durch Dein heiligstes Herz.

O mein Jesus, ich grüße die Wunde Deiner rechten Hand und bitte Dich, durch den Schmerz dieser heiligen Wunde und das Kostbare Blut, das aus derselben geflossen, erbarme Dich der Armen Seelen!       Vater unser...    Gegrüßet seist du, Maria...

O mein Jesus, ich grüße die Wunde Deiner linken Hand und bitte Dich, durch den Schmerz dieser heiligen Wunde und das Kostbare Blut, das aus derselben geflossen, erbarme Dich der Armen Seelen!          Vater unser...   Gegrüßet seist du, Maria...

O mein Jesus, ich grüße die Wunde Deines rechten Fußes und bitte Dich, durch den Schmerz dieser heiligen Wunde und das Kostbare Blut, das aus derselben geflossen, erbarme Dich der Armen Seelen!     Vater unser...   Gegrüßet seist du, Maria...

O mein Jesus, ich grüße die Wunde Deines linken Fußes und bitte Dich, durch den Schmerz dieser heiligen Wunde und das Kostbare Blut, das aus derselben geflossen, erbarme Dich der Armen Seelen!      Vater unser...   Gegrüßet seist du, Maria...

O mein Jesus, ich grüße die Wunde Deiner heiligen Seite und bitte Dich, durch das Kostbare Blut und Wasser, das aus derselben geflossen ist, erbarme Dich der Armen Seelen!          Vater unser...    Gegrüßet seist du, Maria...



     Litanei zum Kostbaren Blut unseres Herrn Jesu Christi für die Armen Seelen
         Herr, erbarme Dich ihrer
         Christus, erbarme Dich ihrer
         Herr, erbarme Dich ihrer
         Christus, höre uns
         Christus, erhöre uns
         Gott Vater vom Himmel, erbarme Dich ihrer
         Gott Sohn, Erlöser der Welt, erbarme Dich ihrer
         Gott Heiliger Geist, erbarme Dich ihrer
         Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott, erbarme Dich ihrer
         Blut Christi, des eingeborenen Sohnes des ewigen Vaters, erlöse sie
         Blut Christi, des menschgewordenen Wortes Gottes, erlöse sie
         Blut Christi, des Neuen und Ewigen Bundes
         Blut Christi, das bei der Todesangst zur Erde rann
         Blut Christi, bei der Geißelung vergossen
         Blut Christi, bei der Dornenkrönung verströmt
         Blut Christi, am Kreuze vergossen
         Blut Christi, Kaufpreis unseres Heils
         Blut Christi, einzige Vergebung der Sünden
         Blut Christi, im Altarssakrament Trank und Reinigung der Seelen
         Blut Christi, Strom der Barmherzigkeit
         Blut Christi, Besieger aller bösen Geister
         Blut Christi, Starkmut der Märtyrer
         Blut Christi, Kraft der Bekenner
         Blut Christi, Lebensquell jungfräulicher Seelen
         Blut Christi, Stütze der Gefährdeten
         Blut Christi, Linderung der Leidenden
         Blut Christi, Trost der Weinenden
         Blut Christi, Hoffnung der Büßenden
         Blut Christi, Hoffnung der Sterbenden
         Blut Christi, Friede u. Wonne aller Herzen
         Blut Christi, Unterpfand des ewigen Lebens
         Blut Christi, Erlösung aus den Tiefen des Fegfeuers
         Blut Christi, aller Ehre und Herrlichkeit überaus würdig
         Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt; verschone uns, o Herr
         Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt; erhöre uns, o Herr
         Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt; erbarme Dich unser.

               Lasset uns beten!
O mein Heiland, der Du in unermeßlicher Liebe für unser Heil Dein Kostbares Blut bis auf den letzten Tropfen vergossen; laß es jetzt ins Fegfeuer fließen, damit die leidenden Seelen von aller Makel gereinigt in den Himmel eingehen und Dich ewig loben
und verherrlichen. Amen.
Wir bitten Dich, Herr, komm Deinen Dienern zu Hilfe, die Du erlöst durch Dein Kostbares Blut.

     Kurzes Aufopferungsgebet

Ewiger Vater, ich opfere Dir durch die reinsten Hände Mariens das Kostbare Blut Jesu Christi auf für die Armen Seelen im Fegfeuer, besonders für jene, die eine große Liebe und Andacht zu Maria hatten und für die verlassensten Priesterseelen.

Gebet
In Demut bitte ich Dich, liebenswürdiger Jesus: Opfere Deinem ewigen Vater für die Armen Seelen im Fegfeuer das Kostbare Blut auf, das aus den Wunden Deines anbetungswürdigen Leibes geflossen ist, sowie Deine Todesnot und Dein Verscheiden! Und du, schmerzensreiche Jungfrau Maria, opfere ihm auf das bittere Leiden deines geliebten Sohnes, sowie deine Seufzer und Tränen und alle Schmerzen, die du während seiner Kreuzigung erduldet hast! Um dieser Verdienste willen mögen die Seelen, die in den heißen Flammen des Fegfeuers leiden, Linderung finden, sie mögen befreit werden aus ihrem qualvollen Kerker, im Himmel mit Herrlichkeit umkleidet werden und dort die Erbarmungen Gottes preisen in Ewigkeit. Amen.
Löse, Herr, die Seelen aller verstorbenen Gläubigen von jeder Fessel der Sünde! Komm ihnen zu Hilfe, daß sie dem rächenden Gericht entgehen und der Seligkeit des ewigen Lichtes sich erfreuen.
        V. Herr, gib ihnen die ewige Ruhe.
        R. Und das ewige Licht leuchte ihnen.
        V. Laß sie ruhen in Frieden.
        R. Amen.
        V. Herr, erhöre mein Gebet!
        R. Und laß mein Rufen zu Dir kommen!

                                Lasset uns beten!
Gott, Du Schöpfer und Erlöser aller Gläubigen, schenke den Seelen Deiner Diener und Dienerinnen Nachlaß aller Sünden und laß sie die stets ersehnte Vergebung durch unsere frommen Fürbitten erlangen. Du lebst und herrschest in Ewigkeit. Amen.
Herr, gib ihnen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Laß sie ruhen in Frieden. Amen.



     Sieben Aufopferungen des Kostbaren Blutes

1. Ewiger Vater, durch die reinsten Hände der Allerseligsten Jungfrau Maria und die Hände Jesu opfere ich Dir auf die Verdienste des Kostbaren Blutes Jesu, Deines geliebten Sohnes, meines göttlichen Erlösers, für die Ausbreitung und Erhöhung meiner geliebten Mutter, der heiligen Kirche, für die Erhaltung und das Wohlergehen ihres sichtlichen Oberhauptes, des heiligen Vaters in Rom, für die Kardinäle, die Bischöfe und Seelenhirten und für alle Diener des Heiligtums.
         Ehre sei dem Vater...
         Jesus, ohne Ende sei Dir Preis und Dank; Du hast uns erlöst durch Dein Kostbares Blut.

2. Ewiger Vater, durch die reinsten Hände der Allerseligsten Jungfrau Maria und die Hände Jesu opfere ich Dir auf die Verdienste des Kostbaren Blutes Jesu, Deines geliebten Sohnes, meines göttlichen Erlösers, für den Frieden und die Eintracht unter den Völkern, für die Demütigung der Feinde des heiligen Glaubens und für die Wohlfahrt des christlichen Volkes.
         Ehre sei dem Vater...
         Jesus, ohne Ende...

3. Ewiger Vater, durch die reinsten Hände der Allerseligsten Jungfrau Maria und die Hände Jesu opfere ich Dir auf die Verdienste des Kostbaren Blutes Jesu, Deines geliebten Sohnes, meines göttlichen Erlösers, für die Erleuchtung der Ungläubigen, die Ausrottung aller Irrlehren und die Bekehrung der Sünder.
         Ehre sei dem Vater...
         Jesus, ohne Ende...

4. Ewiger Vater, durch die reinsten Hände der Allerseligsten Jungfrau Maria und die Hände Jesu opfere ich Dir auf die Verdienste des Kostbaren Blutes Jesu, Deines geliebten Sohnes, meines göttlichen Erlösers, für alle meine Verwandten, Freunde und Feinde, für die Armen, Kranken und Bedrängten, und für alle, für die Du weißt, daß ich beten muß, und willst, daß ich bete.
         Ehre sei dem Vater...
         Jesus, ohne Ende...

5. Ewiger Vater, durch die reinsten Hände der Allerseligsten Jungfrau Maria und die Hände Jesu opfere ich Dir auf die Verdienste des Kostbaren Blutes Jesu, Deines geliebten Sohnes, meines göttlichen Erlösers, für alle, die heute hinübergehen in die Ewigkeit. Bewahre sie vor den Strafen der Hölle und laß sie alsbald zum Besitze Deiner Herrlichkeit gelangen!
         Ehre sei dem Vater...
         Jesus, ohne Ende...

6. Ewiger Vater, durch die reinsten Hände der Allerseligsten Jungfrau Maria und die Hände Jesu opfere ich Dir auf die Verdienste des Kostbaren Blutes Jesu, Deines geliebten Sohnes, meines göttlichen Erlösers, für alle, die dieses kostbare Gut liebevoll verehren, es mit mir anbeten und verherrlichen und seine Verehrung fördern.
         Ehre sei dem Vater...
         Jesus, ohne Ende...

7. Ewiger Vater, durch die reinsten Hände der Allerseligsten Jungfrau Maria und die Hände Jesu opfere ich Dir auf die Verdienste des Kostbaren Blutes Jesu, Deines geliebten Sohnes, meines göttlichen Erlösers, für alle meine geistigen und leiblichen Anliegen, zum Troste der Armen Seelen im Fegfeuer, insbesondere für jene, die den Kaufpreis unserer Erlösung und die bitteren Schmerzen unserer lieben Mutter Maria am innigsten verehrt haben.
         Ehre sei dem Vater...
         Jesus, ohne Ende...

Gepriesen sei das Kostbare Blut Jesu jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen."
 (Quelle: Auszüge aus: "Das Kostbare Blut Jesu Christi", Kanisius, IMPRIMATUR! Bestellen Sie das sehr wertvolle Büchlein!)



Bild links: mit freundl. Genehmigung von hochw. H. Pfr. Josef Stocker: s. "Hauskalender 2009" - Mediatrix-Verlag
Unter Tränen ermahnte der heilige Caspar del Bufalo, Gründer der "Missionare vom Kostbaren Blut", seine Mitbrüder, doch immer wieder das Kostbare Blut Jesu Christi dem himmlischen Vater zur Abwehr der drohenden Strafgerichte aufzuopfern.
Er versicherte öfters, wenn die Sühne nicht ausreicht und die göttlichen Heimsuchungen begonnen haben, werden jene Barmherzigkeit finden, die das Kostbare Blut in besonderer Weise verehren.
Und Papst Pius IX. erklärte im Dekret zur Einsetzung des Festes vom Kostbaren Blut: "So wie Gott jene Häuser in Ägypten, die mit dem Blut des Lammes bestrichen waren, vor seinem Zorn bewahrte, so werden noch mehr jene dem göttlichen Zorn entgehen, die mit besonderer Andacht das heilige Kostbare Blut des Erlösers verehren."
"Ihr wißt, daß ihr nicht mit vergänglichen Werten, mit Gold und Silber, losgekauft seid, sondern durch das Kostbare Blut Christi als des Lammes ohne Fehl und Makel." (1 Petr 18-20)
Denke oft daran, daß der göttliche Erlöser sein Kostbares Blut mit unendlicher Liebe für dich vergossen hat.
Denke oft daran, daß er dich in seinem Kostbaren Blut erlöst, gereinigt und geheiligt hat.
Denke oft daran, daß er immer wieder sein teures Kostbares Blut im heiligen Meßopfer dem himmlischen Vater zur Versöhnung darbringt.

Kostbares Blut Jesu Christi, des Sohnes Gottes und Welterlösers, ich verehre Dich. Göttliches Blut, unendlich erhaben, für das Heil der Menschen vergossen, auf dem Altar gegenwärtig, ich bete Dich an und preise Dich. Heiliges Blut Jesu, Du Schatz der Gerechten und Zuflucht der Sünder, Du Trost der Sterbenden und der Armen Seelen, ich liebe Dich. O heiliges Kostbares Blut, Strom des Lebens, Strom der Kraft, Strom der Liebe, heile mich, heilige mich, rette mich!

Verehrung der sieben Blutvergießungen Jesu

1. Blut Christi, bei der Beschneidung geopfert
"Als acht Tage vorüber waren und das Kind beschnitten werden mußte, gab man ihm den Namen Jesus." (Lk 2,21)
In aufrichtiger Reue verabscheue ich alle meine Sünden und bitte Dich, o Jesus, hilf mir mit Deiner mächtigen Gnade, die Reinheit des Leibes und der Seele allezeit zu bewahren.
                O Jesus, laß Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!

2. Blut Christi, in der Todesangst zur Erde geronnen
"In seiner Angst betete er noch inständiger, und sein Schweiß ward zu Blut, das auf die Erde rann." (Lk 22,44)
Jesus, so sehr hast Du für die Sünden aller Seelen gebüßt. Ich bitte Dich, gib mir wahre Liebe zu Dir und laß mich in Ehrfurcht dankbar sein für Deine Gnaden.
                 O Jesus, laß Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!

3. Blut Christi, bei der Geißelung vergossen
"Darauf gab er ihnen den Barabbas frei, Jesus aber ließ er geißeln." (Mt 27,26)
Gib mir die Gnade, o Jesus, allen Versuchungen standhaft zu widerstehen und niemals in die schlimmen Sünden der Unkeuschheit zu fallen.
                O Jesus, laß Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!

4. Blut Christi, bei der Dornenkrönung verströmt
"Dann legten sie ihm einen Purpurmantel an und flochten einen Dornenkranz; den setzten sie ihm auf und grüßten ihn: Heil dir, König der Juden!" (Mk 15,17-18)
O Jesus, halte rein und gut meine Gedanken und hilf mir, Dir stets in Liebe und Demut treu zu dienen.
                O Jesus, laß Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!

5. Blut Christi, auf dem Kreuzweg Spuren hinterlassend
"Er trug sein Kreuz und ging hinaus zu dem Ort, der Schädelstätte genannt wurde." (Joh 19,17)
Jesus, gib, daß ich Ärgernisse vermeide und lehre mich, gutes Beispiel zu geben, um am Heil des Nächsten mitzuwirken.
                O Jesus, laß Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!

6. Blut Christi, am Kreuze ausgegossen
"Sie kreuzigten ihn dort..., Jesus aber betete: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun." (Lk 23,33-34)
Von ganzem Herzen, o Jesus, bereue ich alle Sünden meines ganzen Lebens und bitte Dich, verzeih mir wie Du Deinen Feinden verziehen hast und schenke mir die Verheißung, die Du dem Schächer gabst: 'Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein.'" (Lk 23,43)
                O Jesus, laß Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!

7. Blut und Wasser, aus seiner geöffneten Seite geflossen
"Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, daß er schon tot war, zerbrachen sie ihm die Gebeine nicht, sondern ein Soldat stieß mit der Lanze in seine Seite und sogleich floß Blut und Wasser heraus." (Joh 19,33-34)
O Blut und Wasser, dem heiligsten Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns entströmt, ich vertraue auf Dich!
Ich danke Dir, Herr Jesu Christ, daß Du für mich gestorben bist. Ach, laß Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein. Amen.
(Imprimatur: Passau 1964)



Begnadete Personen berichten uns:
Jesus zu Mutter Vogl 1931:
"Unaufhörlich soll mein Kostbares Blut aufgeopfert werden, das ich mit so großer Liebe vergossen habe. Das wird viel zu wenig ausgenützt."

Die heilige Magdalena von Pazzis rief in einer Vision aus:
"Jedesmal, wenn eine Seele dieses Blut, durch das sie erkauft wurde, aufopfert, bringt sie eine Gabe von unendlichem Wert dar, den niemand ersetzen kann."

Die Gottesmutter belehrte Mutter Vogl 1930:
"Mein göttlicher Sohn hat euch eine Waffe in die Hand gegeben, die nach menschlicher Berechnung nicht zu fassen ist, die große gute Meinung und die kostbaren Aufopferungen im Namen aller und für alle... Könntest du sehen und wissen, was ... (damit) ... gewirkt wird, du würdest keinen Augenblick vorübergehen lassen. ... Opfere das Kostbare Blut unausgesetzt durch meine Hände dem himmlischen Vater auf."

Aufopferungsgebet
Himmlischer Vater, durch das schmerzhafte und Unbefleckte Herz Mariens opfern wir Dir das Kostbare Blut Deines vielgeliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, auf, zur Sühne für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt, für die Anliegen der heiligen Kirche, für die Armen Seelen im Fegefeuer, im Namen aller und für alle Seelen.



Folgende Sühne- und Opfergebetediktierte Jesusder Sendbotin seines heiligsten Herzens Sr. Josefa Menendez ("Die Liebe ruft"). Wer könnte uns besser lehren, den Gnadenschatz des Kostbaren Blutes auszuschöpfen als Er, der es in unendlicher Liebe für unser Heil vergossen hat!
Vereinigen wir uns mit dem schmerzhaften, Unbefleckten Herzen seiner lieben Mutter, um in tiefer Hingabe mit ihm zu beten: (alle Gebete mit IMPRIMATUR!!!)

Flehentliches Gebet um Barmherzigkeit:
O unendlich heiliger Gott, unendlich barmherziger Vater, ich bete Dich an! Ich möchte alle Schmähungen sühnen, die Du an allen Orten der Erde und in allen Augenblicken des Tages und der Nacht empfängst. Ich biete Dir an alle Akte der Anbetung und der Sühne aller Seelen, die von Liebe zu Dir erfüllt sind. Vor allem opfere ich Dir das immerwährende Brandopfer Deines göttlichen Sohnes auf, der sich Dir auf der ganzen Welt und in jedem Augenblick auf unseren Altären darbringt.

O Vater voll Mitleid und Güte, nimm an dieses reinste Blut zur Sühne für die Beleidigungen der Sünder. Tilge darin ihre Sünden und erweise ihnen Barmherzigkeit!
Ewiger Vater, blicke herab auf diese von Christi Blut geröteten Seelen, vom Blute des göttlichen Opferlammes, das sich Dir unausgesetzt opfert. O Vater, laß nicht zu, daß diese Seelen verloren gehen!
Rette sie, damit sie Dich ewig verherrlichen.         (IMPRIMATUR!)

Sühne für die Welt
Ewiger Vater! Aus Liebe zu uns Menschen hast Du Deinen eingeborenen Sohn in den Tod dahingegeben. Durch sein Blut, durch seine Verdienste und sein Herz erbarme Dich der ganzen Welt und verzeihe uns alle unsere Sünden.
Nimm an die schwache Genugtuung jener, die Dich lieben, und vereinige sie mit den Verdiensten Deines göttlichen Sohnes, damit alle ihre Werke Sühnewert erlangen.
Ewiger Vater, erbarme Dich der ganzen Welt! Noch ist nicht die Zeit der Gerechtigkeit angebrochen, noch ist die Zeit Deiner Barmherzigkeit!    (IMPRIMATUR!)

Das Kreuz - unser Heil
Himmlischer Vater, um der Last des Kreuzes willen, die auf den Schultern Deines göttlichen Sohnes lag, gib, daß die Sünder die Last ihrer Schuld zum Bußgericht Deiner Barmherzigkeit tragen und davon befreit werden. Nimm an die Wunden Deines Sohnes und öffne um ihretwillen die Seelen Deiner Gnade. Laß die Nägel, die die Hände und Füße Deines Sohnes durchbohrten, in die verhärteten Herzen eindringen, damit sie zur Buße bewegt werden. Gib, daß sie um des bohrenden Schmerzes seiner Dornenkrone willen, von tiefem Reueschmerz über ihre Sünden durchdrungen werden. Barmherziger Vater, sieh an die Verlassenheit Deines Sohnes am Kreuz. Ich opfere sie Dir auf, damit die Sünder den Frieden ihrer Seele zurückgewinnen und wahren Trost finden in der Buße für ihre Fehler. Um der Beharrlichkeit willen, mit der Dein Sohn für jene gebetet hat, die ihn kreuzigten, gib den Seelen Beharrlichkeit im Guten und Liebe zu Dir und ihrem Nächsten. Und wie die Leiden Deines vielgeliebten Sohnes in seiner ewigen Herrlichkeit vollendet sind, so kröne auch die Leiden der büßenden Seelen in Deiner Herrlichkeit. Ewiger Vater! Nimm auf das Kostbare Blut, das Dein Sohn Jesus Christus bei seinem Leiden vergossen hat. Durch seine Wunden, durch sein dornengekröntes Haupt, durch sein Herz, durch seine unendlichen Verdienste - verzeihe den Seelen und rette sie! (IMPRIMATUR!)

Sühne für geistige Verblendung
Heiliger Gott, vor dem selbst Engel und Heilige unwürdig sind zu erscheinen, verzeih alle Sünden, die durch Gedanken und Begierden begangen werden. Nimm an zur Sühne für diese Beleidigungen das von Dornen durchbohrte Haupt Deines göttlichen Sohnes. Nimm an das reinste Blut, das ihm so überreich entströmt. Reinige den Geist dieser Menschen von allem Makel. Erhelle und erleuchte ihren verdunkelten Verstand, und laß dieses göttliche Blut ihre Kraft, ihr Licht und ihr Leben sein!
Nimm an, heiliger Vater, die Leiden und Verdienste aller, die sich mit den Leiden und Verdiensten Jesu Christi vereinigen und sich mit ihm und durch ihn Dir zum Opfer darbringen, damit Du der Welt Verzeihung schenkst. O Gott der Barmherzigkeit und Liebe, sei die Stärke der Schwachen, das Licht der Blinden und die einzige Liebe der Menschen!        (IMPRIMATUR!)

Nach der heiligen Wandlung
Sei gegrüßt, o Kostbares Blut! Aus den Wunden unseres Herrn Jesus Christus geflossen, hast Du alle Schuld der Welt getilgt!
Lob und Preis sei dem göttlichen Herzen Jesu und dem Kostbaren Blut im heiligsten Sakrament.
Herr, reinige mich von meinen Sünden, um Deines Kostbaren Blutes willen.

Seele Christi, heilige uns!
Leib Christi, erlöse uns!
Blut Christi, tränke uns!
Wasser der Seite Christi, wasche uns!
Leiden Christi, stärke uns!
Guter Jesus, erhöre uns!
In Deinen Wunden verberge uns!
Von Dir laß nimmer scheiden uns!
Vor dem bösen Feinde schütze uns!
In unserer Todesstunde rufe uns!
Und heiße zu Dir kommen uns,
daß wir mit Deinen Heiligen Dich
dann loben mögen ewiglich! Amen.            (hl. Ignatius von Loyola;   (IMPRIMATUR!))
(Jesus hat empfohlen, daß wir dieses Gebet in der WIR-Form sprechen sollen!)


Gebet zu Unserer Lieben Frau vom Kostbaren Blut
O Königin des Weltalls, unsere liebe Mutter. In Dir und durch Dich preisen wir das wunderbare Geheimnis des Blutes Jesu, die große Versöhnungsmacht. Im strahlenden Glanz Deiner Unbefleckten Empfängnis hast Du an dem herrlichen Sieg des Blutes unserer Erlösung mitgewirkt, bist neben Jesus, dem Erlöser, Miterlöserin und Mutter aller Menschen geworden. Im Triumph Deines makellosen Herzens wurdest Du von Gott zur Mittlerin aller Gnaden erhoben.
O Maria, in Deiner erhabenen und machtvollen Stellung grüßen wir Dich, Herrin und Königin des Kostbaren Blutes: besprenge unsere Seelen mit diesem glorreichen und stärkenden Blut, daß wir alle Nachstellungen des bösen Feindes überwinden und mit heiligem Eifer auf dem Weg der Tugend voranschreiten.
Schreibe mit diesem Blut unsere Namen in das Buch des Lebens ein, damit wir als seine Verehrer hier auf Erden, dereinst mit Dir und allen Auserwählten dieses Kostbare Blut in der ewigen Herrlichkeit lobpreisen.      (IMPRIMATUR!)

Gebet zur Gottesmutter um Aufopferung des Kostbaren Blutes
Heilige und Unbefleckte Jungfrau und Gottesmutter Maria! Ich bitte Dich, opfere Du Deinen, mit Wunden und Blut bedeckten göttlichen Sohn und sein Kostbares Blut dem himmlischen Vater auf:
zur größeren Ehre und Anbetung seiner göttlichen Majestät,
zur Danksagung für alle empfangenen Gnaden und Wohltaten,
zur Sühne und Genugtuung für meine und der ganzen Welt Sünden,
zur Bekehrung der Sünder und Heiden,
zur Abwendung der schweren Sünden am heutigen Tag und in der Nacht,
zur Erhaltung des heiligen Glaubens in unserem Vaterland,
zur Rückkehr und Bewahrung der Jugend im Glauben und in christlicher Sitte,
für den Heiligen Vater, die Bischöfe und die Priester,
für die Anliegen der heiligen Kirche,
zur Hilfe und zum Trost aller Bedrängten, Leidenden und unschuldig Gequälten,
für alle um des Glaubens willen Verfolgten,
für mich selbst: um Vermehrung des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe,
um Vermehrung der Gnade und der sieben Gaben des Heiligen Geistes,
um Vermehrung der Demut, Geduld und Ergebung in den heiligsten Willen Gottes,
zur Erlangung einer glückseligen Sterbestunde für mich, für meine Angehörigen und Wohltäter, und für alle, die heute sterben,
zum Trost und zur Erlösung der Armen Seelen im Fegfeuer,
zur größeren Freude aller Engel und Heiligen.
Gepriesen sei das Kostbare Blut Jesu jetzt und immerdar und in Ewigkeit. Amen.

Dieses Blut, das beim heiligen Meßopfer vergossen wird, ist aus meinem Herzblut genommen. Somit bin ich von Jesus nicht zu trennen.     (Die Gottesmutter zu Mutter Vogl)

Für die Priester
O Maria, wir grüßen Dich als die weiße Lilie der Allerheiligsten Dreifaltigkeit und bitten Dich demütig, bringe Du dem himmlischen Vater als Opfergabe das Kostbare Blut Jesu dar, das aus Seinem geöffneten Herzen geflossen ist. Er möge Seiner Kirche viele gute Priester senden und sie heiligen und sich der armen Priesterseelen im Fegfeuer erbarmen, besonders der verlassensten.

O Jesus, ewiger Hoherpriester
bewahre Deine Priester im Schutze Deines heiligsten Herzens, wo ihnen niemand schaden kann. Bewahre unbefleckt ihre gesalbten Hände, die täglich Deinen heiligen Leib berühren. Bewahre rein die Lippen, die gerötet sind von Deinem Kostbaren Blute. Bewahre rein und unirdisch ihr Herz, das gesiegelt ist mit dem erhabenen Zeichen Deines glorreichen Priestertums. Laß sie wachsen in der Liebe und Treue zu Dir und schütze sie vor der Ansteckung der Welt. Gib ihnen mit der Wandlungskraft über Brot und Wein auch die Wandlungskraft über die Herzen. Segne ihre Arbeiten mit reichlicher Frucht und schenke ihnen dereinst die Krone des ewigen Lebens. Amen.
           (hl. Theresia v. Kinde Jesu)

Für die Sterbenden
Jesus, der Du die Seelen so innig liebst, ich bitte und beschwöre Dich durch den Todeskampf Deines heiligsten Herzens und die Schmerzen Deiner heiligsten Mutter, reinige in Deinem Kostbaren Blute alle Sünder der ganzen Welt, die jetzt im Todeskampf liegen und heute noch sterben werden.
 

Altes Bittgebet für die Armen Seelen

O Herr Jesu, ich bitte Dich durch Dein Kostbares Blut, das Du aus Todesangst im Ölgarten vergossen hast: erlöse die Seelen Deiner Gläubigen von allen Martern des schmerzlichen Bußfeuers, besonders jene Seelen, die am meisten verlassen sind, und führe sie an den Ort Deiner Herrlichkeit, damit sie Dich loben und preisen in Ewigkeit.
           Vater unser... Gegrüßet seist du Maria...

O Herr Jesu, ich bitte Dich durch Dein Kostbares Blut, das Du bei Deiner grausamen Geißelung vergossen hast: erlöse die Seelen der Gläubigen, vor allem jene, die ihrer Befreiung am nächsten sind, und führe sie zu Deiner Anschauung, damit sie Dich loben und preisen in Ewigkeit.
           Vater unser... Gegrüßet seist du Maria...

O Herr Jesu, ich bitte Dich durch Dein Kostbares Blut, das Du bei Deiner schmerzlichen Dornenkrönung vergossen hast: erlöse die Seelen der Christgläubigen aus dem Fegfeuer, besonders jene, die noch lange Jahre zu leiden hätten, und führe sie ein in die selige Gemeinschaft der Auserwählten, damit sie Dich loben und preisen in Ewigkeit.
           Vater unser... Gegrüßet seist du Maria...

O Herr Jesu, ich bitte Dich durch Dein Kostbares Blut, das Du bei Deiner qualvollen Kreuzigung vergossen hast: erlöse die Seelen der Verstorbenen, vor allem - meinen Vater, meine Mutter, meine Brüder und Schwestern, meine Verwandten und Wohltäter - und führe sie zu den ewigen Freuden, damit sie Dich loben und preisen in Ewigkeit.
          Vater unser... Gegrüßet seist du Maria...

O Herr Jesu, ich bitte Dich durch Dein Kostbares Blut, das aus Deiner heiligen Seite geflossen ist: erlöse die Armen Seelen aus
dem Fegfeuer, vor allem jene, die in ihrem Leben Deiner jungfräulichen Mutter besonders gedient haben, und führe sie in Deine ewige Glorie, damit sie Dich loben und preisen in Ewigkeit. Amen.
           Vater unser... Gegrüßet seist du Maria...
                                                                  (Imprimatur)

           O Jesus, rette durch Dein heilig' Blut die Armen Seelen aus der Feuersglut.


     Gebet der heiligen Gemma Galgani

Gekreuzigter Gottessohn, ich knie hier vor Dir, verstoße mich nicht! Als Sünder komme ich heute zu Dir. Ich habe Dich bisher so oft beleidigt, lieber Jesus; doch ich will es nicht mehr tun. Vor Deinen Augen, gütiger Gott, breite ich alle meine Sünden aus... Ich kenne sie und weiß, sie verdienen keine Verzeihung. Doch siehe hin auf Deine Leiden, bedenke, wie kostbar das Blut ist, das aus Deinen Adern floß! Mein Gott, siehe jetzt nicht mehr auf meine Sünden, blicke vielmehr auf Deine unendlichen Verdienste! Du wolltest sterben für meine Sünden. Darum verzeihe sie mir alle, damit ich diese Last nicht mehr tragen muß; denn sie bedrückt mich allzusehr. Lieber Jesus, bitte hilf mir! Ich möchte gut werden um jeden Preis. Nimm hinweg, zerstöre, vernichte in mir alles, was Deinem Willen nicht entspricht! Erleuchte mich lieber Jesus, ich bitte Dich, daß ich wandle in Deinem heiligen Licht! (IMPRIMATUR!)
O hl. Gemma Galgani und ihr Heiligen des Himmels bittet für uns! Gnade und Erbarmen, o mein Jesus, in den gegenwärtigen Gefahren; bedecke uns mit Deinem Kostbaren Blute. Gelobt und gepriesen sei das Heiligste Herz Jesu und das Kostbare Blut im Heiligsten Sakrament des Altares! Jesus sei gelobt und gebenedeit, der uns in seinem Blute hat befreit!

Der Engel von FATIMA ...
... trug bei der 3. Erscheinung 1916 einen Kelch in der Hand, über dem eine Hostie schwebte, von der Blutstropfen in den Kelch fielen. Kelch und Hostie blieben in der Luft schweben, während der Engel neben den Kindern niederkniete, das Haupt bis zur Erde neigte und sie aufforderte, dreimal zu beten:
Allerheiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, ich bete Dich in tiefster Ehrfurcht an und opfere Dir auf den Kostbaren Leib, das Blut, die Seele und die Gottheit unseres Herrn Jesus Christus, der in allen Tabernakeln der ganzen Welt zugegen ist, zur Genugtuung für die Schmähungen, Sakrilegien und Gleichgültigkeit, durch die Er selbst beleidigt wird. Durch die unendlichen Verdienste Seines Heiligsten Herzens und die Fürbitte des Unbefleckten Herzens Mariens bitte ich Dich um die Bekehrung der armen Sünder. Amen.      (IMPRIMATUR)



Verheißung an die hl. Birgitta
Der göttliche Heiland offenbarte der hl. Birgitta, daß er in seinem Leiden mehr als 6000 Streiche empfangen und über 30 000 Tropfen seines hl. Blutes für uns vergossen und gab folgende Verheißung: „Wisse daß ich denjenigen welche 12 Jahre lang sieben Vater unser und Ave Maria zu Ehren meines kostbaren Blutes beten, fünf Gnaden erweisen werde.
1. Sie kommen nicht ins Fegefeuer
2. Ich werde sie in die Zahl der Märtyrer aufnehmen, wie wenn sie ihr Blut für den Glauben     vergossen hätten.
3. Ich werde 3 Seelen ihrer Anverwandten in der heiligmachenden Gnade erhalten, ja nach ihrer     Wahl.
4. Die Seelen ihrer Verwandten bis ins vierte Glied werden der Hölle entgehen.
5. Sie werden einen Monat vor ihrem Tod davon in Kenntnis gesetzt. Sollten sie vor dieser Zeit sterben, so betrachte ich es als geschehen, d.h. wie wenn sie diese Bedingung erfüllt hätten.
Papst Innocenz X. bestätigte diese Offenbarung und fügte bei, daß die Seelen, die es erfüllen, jeden Karfreitag eine Seele aus dem Fegefeuer befreien. Mit dieser Andacht läßt sich leicht die Verehrung und Aufopferung der hl. Wunden unseres Erlösers verbinden, denn seinen Wunden entströmte das Kostbare Blut. Der Heiland empfahl diese Übung der Schwester Maria Marta Chambon und gab ihr dafür große Verheißungen. Es empfiehlt sich, den sieben Vater unser folgende Gebete beizufügen:

Oh, Jesus ich will jetzt 7 mal das Vater unser beten in Vereinigung mit jener Liebe, in welcher Du dieses Gebet in Deinem Herzen geheiligt und versüßt und mit dem Munde ausgesprochen hast. Nimm es von meinen Lippen in Dein göttliches Herz und verbessere und vervollkommne es so sehr, daß es der Allerheiligsten Dreifaltigkeit soviel Ehre und Freude bereite, als Du Ihr auf Erden mit diesem Gebet erwiesen hast und diese
mögen überströmen auf Deine heiligste Menschheit zur Verherrlichung Deiner heiligen Wunden und des Kostbaren Blutes, das Du für uns vergossen hast.

I. Beschneidung. Vater unser usw.
Ewiger Vater, durch die Unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die ersten Wunden, die ersten Schmerzen und die erste Blutvergießung Jesu auf zur Sühne für meine und aller Menschen Jugendsüden und zur Verhütung erster Todsünden, besonders in meiner Verwandtschaft.

II. Blutschweiß Vater unser usw.
Ewiger Vater, durch die Unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die furchtbaren Leiden des Herzen Jesu am Ölberg auf und jedes Tröpflein seines Blutschweißes zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Herzens, zur Verhütung solcher Sünden und für die Vermehrung der Gottes- und Nächstenliebe

III. Geißelung Vater unser usw.
Ewiger Vater, durch die Unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die vielen tausend Wunden, die grausamen Schmerzen und das Kostbare Blut Jesu von der Geißelung auf zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Fleisches, für Verhütung solcher Sünden und für die Bewahrung der Unschuld besonders in der Verwandtschaft.

IV. Dornenkrönung Vater unser usw.
Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die Wunden und die Schmerzen und das Kostbare Blut des hl. Hauptes Jesu von der Dornenkrönung auf zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Geistes zur Verhütung solcher Sünden und für die Ausbreitung des Königtums Christi auf Erden.

V. Kreuztragung Vater unser usw.
Ewiger Vater, durch die Unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die Leiden Jesu auf seinem Kreuzweg auf besonders seine hl. Schulterwunde und deren Kostbares Blut zur Sühne für meine und aller Menschen Auflehnung gegen das Kreuz und Murren gegen Deine hl. Anordungen und alle anderen Zungensünden, zur Verhütung solcher Sünden und für wahre Kreuzesliebe.

VI. Kreuzigung Jesu Vater unser usw.
Ewiger Vater, durch die Unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir deinen göttlichen Sohn am Kreuze auf, seine Annagelung und seine Erhöhung, seine Wunden an Händen und Füßen und die drei Ströme seines hl. Blutes die sich daraus für uns vergossen, seine äußerste Armut, seinen vollkommensten Gehorsam, alle seine Körper- und Seelenqualen, seinen Kostbaren Tod und dessen unblutige Erneuerung in allen hl. Messen der Erde, zur Sühne für aller Verletzungen der hl. Ordensgelübde und Ordensregeln, zur Genugtuung für meine und der Welt
Sünden, für die Kranken und Sterbenden, für heiligmäßige Priester und Laien, für die Anliegen des hl. Vaters zur Wiederherstellung der christlichen
Familie, für die Einheit im Glauben, für unser Vaterland und die Einheit aller Völker in Christus und seiner Kirche, sowie für die Diaspora.

VII.  Öffnung der hl. Seite Vater unser usw.
Ewiger Vater, würdige Dich, für die Bedürfnisse der hl. Kirche und zur Sühnung der Sünden aller Menschen das Kostbare Blut und Wasser anzunehmen, welches aus der Wunde des göttlichen Herzens Jesu geflossen ist und sei uns allen gnädig und barmherzig. Blut Christi, letzter kostbarer Inhalt seines hl, Herzens wasche mich rein von allen eigenen und fremden Sündenschulden, Wasser der Seit Christi wasche mich
rein von allen Sündenstrafen und lösche mir und allen Armen Seelen die Flammen des Fegefeuers aus. Amen         (IMPRIMATUR)



Weihe an das Kostbare Blut Jesu Christi

Im Bewußtsein meiner Nichtigkeit und Deiner Erhabenheit, barmherziger Heiland, werfe ich mich Dir zu Füßen und danke Dir für die vielen Gnadenerweise, die Du mir undankbarem Geschöpf erwiesen hast, besonders, daß Du mich durch Dein Kostbares Blut aus der verderblichen Macht Satans befreit hast. In Gegenwart meiner lieben Mutter und Herrin Maria, meines lieben heiligen Schutzengels, meiner heiligen Patrone, des ganzen himmlischen Hofes, weihe ich mich, o liebster Jesus, mit aufrichtigem Herzen freiwillig Deinem Kostbaren Blute, mit dem Du die Welt von Sünde, Tod und Hölle erlöst hast. Ich verspreche Dir, mit Deinem Gnadenbeistande nach meinen Kräften die Andacht zu Deinem Kostbaren Blute zum Preise unserer Erlösung nach Möglichkeit zu wecken und zu fördern, damit Dein anbetungswürdiges Blut von allen geehrt und verherrlicht werde. Ich möchte auf diese Weise meine Untreue gegen Dein Kostbares Blut der Liebe wiedergutmachen und Dir Genugtuung leisten für die vielen Entweihungen, die die Menschen dem Kostbarsten Preise ihres Heiles zufügen. O könnte ich meine eigenen Sünden, meine Kälte und all die Verunehrungen, die Dich, o heiliges Kostbares Blut, je beleidigt haben, ungeschehen machen! Siehe, o liebster Jesus, ich opfere Dir auf die Liebe und Verehrung und Anbetung, die Deine heiligste Mutter, Deine treuen Jünger und alle Heiligen Deinem Kostbaren Blute dargebracht haben, und bitte Dich, Du wolltest meiner bisherigen Untreue und Kälte nicht mehr gedenken und all Deinen Beleidigern verzeihen. Besprenge mich, o göttlicher Heiland, sowie alle Menschen mit Deinem Heiligen Kostbaren Blute, damit wir Dich, o gekreuzigte Liebe, von nun an von Herzen lieben und den Preis unserer Erlösung allzeit würdig verehren. Amen.



Dankgebet zum Kostbaren Blute
Herr! Du hast 10 Aussätzige geheilt. Davon kehrte nur einer zu Dir zurück, um zu danken. "Wo sind die übrigen neun?", so hast Du im Schmerz über den Undank der Geheilten gesprochen. Auch ich lasse es an Dank fehlen. Ich nehme die Wohltaten Deines Kostbaren Blutes so selbstverständlich, als würdest Du sie mir schulden.
Ich danke Dir für das Kostbare Blut, das Du bei der Beschneidung vergossen im Gehorsam gegen das Gesetz. Dieser gehorsam war Sühne für meinen Ungehorsam.
Ich danke Dir für das Kostbare Blut, das Du auf dem Ölberg vergossen hast. 12 Legionen Engel hast Du nicht gewollt, sondern nach dem Leidenskelch gegriffen. Dein Leidenskelch ist mir Kelch des ewigen Heiles geworden.
Ich danke Dir für das Kostbare Blut, das Du bei der Geißelung vergossen hast. Du wolltest keine Schonung. Du hast mich geschont. Durch Deine Striemen bin ich geheilt.
Ich danke Dir für das Kostbare Blut, das Du bei der Dornenkrönung vergossen hast. Du hast von der Sünde nichts gewußt und dafür gesühnt, damit ich das ewige Leben habe.
Ich danke Dir für das Kostbare Blut, das Du auf dem Kreuzweg vergossen hast. Auf Deinem Kreuzweg hast Du mich heimgeholt von meinen Irrwegen der Schuld.
Ich danke Dir für das Kostbare Blut, das Du bei der Kreuzigung vergossen hast. Dein Kreuz ist der zwingendste Beweis dafür, daß Du mich am Tage des Gerichtes auf die rechte Seite berufen willst, um zu hören: Komm und besitze das Reich meines Vaters.
Ich danke Dir für das Kostbare Blut, das Du bei der Öffnung der Seite vergossen hast. Arm bist Du zu uns gekommen und verblutend von uns gegangen: aber wir sind reich geworden in Deiner Armut, Du großer Liebender. Amen.


Millionen von Siegelengeln sind in dieser Zeit auf der Erde, um uns mit dem Kostbaren Blut zu versiegeln.

Herr Jesus Christus mit DEINEM Kostbaren Blut und durch DEIN Kostbares Blut befreie uns von allem Bösen, versiegele uns gegen alles Böse und beschütze uns vor allem Bösen. Jesus versiegele mich mit Deinem Kostbaren Blut.

Herr Jesus Christus ich danke DIR für DEINE heilende und befreiende Gegenwart in meinem Leben. Ich danke DIR, Herr Jesus Christus, weil DU während DEINER schmerzvollen Passion und selbst noch am Kreuz an mich gedacht hast und DEIN Kostbares Blut nicht nur für mich allein, sondern für die ganze Menschheit vergossen hast. Von ganzem Herzen bereue ich meine Sünden und bitte DICH, verbanne aus mir all´ das, was die Ursache zu Bösem sein könnte; zerreiße auch alle Ketten, die mich immer noch fesseln und reinige mich innerlich und äußerlich mit DEINEM Kostbaren Blut.

Herr Jesus Christus, versiegele mit DEINEM Kostbaren Blut meinen Geist, meine Seele, meinen Körper, meinen Verstand, mein Herz, ja, mein ganzes Sein. Versiegele auch alles, was ich heute unternehme, sei es spiritueller und / oder materieller Art.

Herr Jesus Christus, versiegele mit DEINEM Kostbaren Blut mein Haus von innen und von außen; das Fundament, die Säulen und Pfosten, die Fußböden, Wände und Decken; die Türen und Fenster, jedes Zimmer und jeden Raum sowie alle Dinge, die sich darin befinden und selbst die Haustiere.

Herr Jesus Christus, versiegele mit DEINEM Kostbaren Blut auch jede Person, die in meinem Haus wohnt sowie alle Menschen, die uns besuchen und auch jedes Mitglied meiner Familie. Lege DEIN Kostbares Blut als Schutzwall um sie alle herum.

Herr Jesus Christus, schütze und beschütze uns vor den Machenschaften des Teufels, vor denen Seiner Helfer und Helfershelfer und selbst vor all´ jenen Personen, die uns Schaden zufügen können oder Schaden zufügen wollen.

Herr Jesus Christus, mit DEINEM Kostbaren und kraftvollen Blut versiegele die Luft, die Erde, das Wasser, das Feuer, ja, die gesamte Natur mit ihren Komponenten und insbesondere unsere Umgebung, in der wir uns heute aufhalten werden.

Herr Jesus Christus, versiegele auch alle Nahrungsmittel, die wir heute zu uns nehmen werden sowie auch all das Gute, welches Du uns großzügig für unseren  Lebensunterhalt gewähren wirst.

Herr Jesus Christus, mit der Kraft DEINES Kostbaren Blutes versiegele alle Orte, an denen ich mich heute aufhalten werde, sowie die Menschen, die Unternehmen oder Institutionen mit denen ich im Laufe des heutigen Tages zu tun haben werde.

Versiegele auch alle Fahrzeuge, mit denen ich mich bewegen werde, sowie die Wege und Straßen, die ich benutzen werde.

Ich sage DIR, o Herr, Dank dafür, daß DU mein Gebet erhört hast, daß DU mich mit DEINEM Kostbaren Blut versiegelt hast, mich vor jeglicher Gefahr beschützt hast und mich vor allem bösen Einfluss befreit hast.                 Amen.

Mit Freude will ich DIR, o Herr, immer und jederzeit dienen



Begrüßung des heiligsten Antlitzes zur Sühne für die Gotteslästerungen
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, Du würdevolles Spiegelbild der göttlichen Majestät.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das alle Engel und Heiligen mit himmlischer Seligkeit erfüllt.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, Du lieblichstes und schönstes unter allen Menschenkindern.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, Du Freude und Wonne aller, die an Dich glauben und Dich über alles lieben.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das die Liebe, Sanftmut und Barmherzigkeit Gottes in Vollkommenheit ausstrahlt.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das unter furchtbaren Seelenqualen unserer vielen Sünden willen Blut geschwitzt hat.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das durch den Judaskuß so schrecklich gelitten hat.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das unserer vielen Sünden willen bei der grausamen Geißelung und schmerzhaften Dornenkrönung mißhandelt, entstellt und jeder Schönheit beraubt wurde.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das schweigend alle Körper? und Seelenqualen, allen Spott und Hohn liebend über sich ergehen ließ.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das sich so barmherzig zum heiligen Petrus gewendet hat.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das den Zorn Gottes besänftigt.
Sei gegrüßt, o Heiligstes Antlitz Jesu, das ewig die Freude und Wonne aller Auserwählten sein wird.

O liebster Jesus mein,
präge Dein Bild meiner Seele ein,
sieh meine Seele ist Dir ganz nah,
wie einst auf dem Kreuzweg Veronika;
laß meine Seele Deine Züge tragen,
blutüberströmt von den Häschern zerschlagen,
und die Stirne mit Dornen gekrönt voll Wunden,
Dein Heiligstes Antlitz so ganz zerschunden,
doch voll Hoheit und Würde und heiliger Ruh;
sieh, hier ist meine Seele, mein liebster Jesus Du,
erbarme Dich meiner!
O Jesus mein, ich bin ganz Dein! All das Meinige ist Dein durch Maria, Deine geliebte Mutter.
Gebet der heiligen Theresia vom Kinde Jesu zu Ehren des heiligsten Antlitzes
In Deinem bitteren Leiden wurdest Du, lieber Jesus, der Spott der Menschen, der Mann der Schmerzen. Ich verehre Dein göttliches Antlitz. Einst strahlte daraus göttliche Schönheit und Anmut, jetzt gleicht es dem Antlitz eines Aussätzigen.
Doch auch in den entstellten Zügen erkenne ich Deine unendliche Liebe. Sehnlichst verlange ich danach, Dich zu lieben und mitzuwirken, daß alle Menschen Dich lieben. Die Tränen, die so reichlich Deinen Augen entströmen, sind mir wie Kostbare Perlen. Liebevoll möchte ich sie sammeln, um mit ihrem unendlichen Werte die Seelen der armen Sünder loszukaufen.
Jesus, Dein anbetungswürdiges Antlitz zieht mich an. Ich bitte Dich, präge meinem Herzen das Bild Deiner Gottheit ein und schenke mir eine glühende Liebe zu Dir, damit ich einst Dein Antlitz in seiner Verklärung schauen darf im Himmel. Amen.

Rosenkranz zum heiligsten Antlitz Jesu
1. Gesätz: Heiligstes Antlitz Jesu, unserer vielen Sünden wegen Blut geschwitzt, erbarme Dich unser, wir rufen zu Dir!
2. Gesätz: Heiligstes Antlitz Jesu, mit Blut und Wunden bedeckt, erbarme Dich unser, wir rufen zu Dir!
3. Gesätz: Heiligstes Antlitz Jesu, unserer Treulosigkeit wegen in unendlicher Liebe bittere Tränen vergießend, erbarme Dich unser, wir rufen zu Dir!
4. Gesätz: Heiligstes Antlitz Jesu, unseres Hochmuts wegen allen Spott und alle Schmach erduldend, erbarme Dich unser, wir rufen zu Dir!
5. Gesätz: Heiligstes Antlitz Jesu, unserer vielen Zungensünden wegen bei allem Leid geschwiegen, erbarme Dich unser, wir rufen zu Dir!
Aufopferung (bei der großen Perle einzufügen):
Himmlischer Vater, durch das Unbefleckte Herz Mariens opfern wir Dir auf die unermeßlichen Verdienste des Heiligsten Antlitzes Jesu, sein heiliges Schweigen bei allen Verspottungen und Leiden, seine bitteren Tränen und Schmerzen, all seine Wunden und sein versöhnendes, für uns vergossenes Blut zu Deiner größten Ehre und zum Heile unserer Seelen. Amen.

Litanei zum heiligsten Antlitz Jesu!
Herr, erbarme Dich unser
Christus, erbarme Dich unser!
Herr, erbarme Dich unser!
Christus, höre uns!
Christus, erhöre uns!
Gott Vater vom Himmel, erbarme Dich unser!
Heiligste Dreifaltigkeit, ein einiger Gott, erbarme Dich unser!
Heiligstes Antlitz des Sohnes des lebendigen Gottes,
sieh uns an und erbarme Dich unser!
Heiligstes Antlitz Jesu Christi
Heiligstes Antlitz unseres Erlösers, der geboren ist aus der seligsten Jungfrau Maria
Heiligstes Antlitz, Spiegel der Majestät Gottes
Heiligstes Antlitz, das zu schauen die Engel stets verlangen
Heiligstes Antlitz, des schönsten unter allen Menschenkindern
Heiligstes Antlitz, glänzender als die Sonne
Heiligstes Antlitz, mit blutigem Schweiß bedeckt
Heiligstes Antlitz, durch den Kuß des Verräters entehrt
Heiligstes Antlitz, mit Backenstreichen geschlagen
Heiligstes Antlitz, von Dornenstichen zerrissen
Heiligstes Antlitz, mit Schmach bedeckt
Heiligstes Antlitz, mit einem Rohre geschlagen
Heiligstes Antlitz, schändlich verhüllt
Heiligstes Antlitz, mit Tränen benetzt
Heiligstes Antlitz, mit vielfacher Unbill geschmäht
Heiligstes Antlitz, vom Blut entstellt
Heiligstes Antlitz, auf vielfache Weise betrübt
Heiligstes Antlitz, dem Schleier der heiligen Veronika eingedrückt
Heiligstes Antlitz, im Tode Jesu am Kreuze niedergebeugt
Heiligstes Antlitz, vor unseren Augen wunderbar dargestellt
Heiligstes Antlitz, du Freude und Entzücken des himmlischen Hofes
Heiligstes Antlitz, du Erquickung der Gerechten auf Erden
Heiligstes Antlitz, du Trost der Betrübten
Heiligstes Antlitz, Vorbild aller Tugenden
Heiligstes Antlitz, Wonne der gerechten Seelen
Heiligstes Antlitz, Hoffnung aller Sünder
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt; verschone uns, o Herr!
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt; erhöre uns, o Herr!
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt; erbarme Dich unser, o Herr!
V. Zeige uns Dein Angesicht, liebenswürdigster Erlöser,
R. Und wir sind gerettet!
GEBET. Heiland und Herr Jesus Christus, Ewiges Wort des Vaters! Wende Dein Angesicht nicht von uns ab, sondern laß es leuchten über uns voll Güte und Barmherzigkeit! Laß uns bei diesem Anblick lernen, Dich von ganzem Herzen zu lieben und Deinen heiligen Willen in allem getreu zu erfüllen. Verleihe uns, daß wir nach diesem Leben das große Glück erlangen, die Schönheit Deines anbetungswürdigen Angesichtes ewig im Himmel zu schauen!
Göttlicher Heiland! Würdige Dich, einen Blick des Erbarmens und der Gnade auf unsere Seelen zu werfen! Mögen Deine Augen unser Herz durchdringen und ihm Tränen tiefer Reue entlocken! Göttliches Angesicht! Sei der Gegenstand unserer innigsten Liebe und erweise uns Barmherzigkeit, jetzt und im Tode. Amen.
Heiligstes Angesicht meines Erlösers, ich verehre Dich und bete Dich an zum Ersatz für so viele Lästerungen und Unbilden, die Du durch die Sünden erfährst!
(Der göttliche Heiland versprach der heiligen Gertrud: “All denen, die in Liebe sich oft an mein heiligstes Antlitz erinnern, will ich durch meine heiligste Menschheit den Abglanz meiner Gottheit einprägen, durch dessen Klarheit ihre Seelen hell umstrahlt vor allen anderen in hoher Ähnlichkeit mit meinem Antlitz ewig im Himmel leuchten werden.”)


Impressum
zurück zur Hauptseite