.
Der hl. Antonius - ein Heiliger der Eucharistie: Festtag: 13. Juni

Der "Platz der drei Märtyrer" in Rimini/Italien war einst von großen Palästen umgeben. In einem davon wohnte damals in den ersten Jahrzehnten des 13. Jahrhunderts ein Mann namens Bonvillo, einer der Honoratioren der Stadt, hartherzig und ungläubig, vor allem in Bezug auf die reale Gegenwart Christi in der Heiligen Eucharistie. Als der heilige Antonius in Rimini Missionspredigten hielt, forderte er den genannten Bonvillo auf, wie auch die übrigen Bürger der Stadt, an die reale Gegenwart Christi im heiligsten Sakrament zu glauben. Bonvillo aber erklärte, nur ein Wunder könne ihn dazu bringen. Darauf sagte der hl. Antonius zu Bonvillo: "Gib deinem Maultier drei Tage lang nichts zu fressen; dann bring es hierher: du wirst ihm eine Schale Hafer und ich das Allerheiligste vorhalten, und du wirst sehen, es kniet sich eher nieder, als daß es vom Hafer frißt." Als der Tag gekommen war, zelebrierte der hl. Antonius auf dem "Platz der 3 Märtyrer" die heilige Messe. Das Maultier wurde vorgeführt. Antonius hielt ihm die konsekrierte Hostie vor, während der Ketzer Bonvillo ihm die Schale Hafer hinstreckte.


 
 

"Und, o Wunder", bezeugt Bischof Minorit Rigaud, der im 13. Jahrhundert lebte, "das ausgehungerte Tier schritt gemessenen Schrittes, als ob es Vernunft besäße, zum Leib des Herrn hin und beugte vor der heiligen Hostie, die Antonius in der Hand hielt, ehrfurchtsvoll die Knie".


Gebet des hl. Antonius
Liebreicher Jesus, wer könnte liebenswerter sein als Du!
Der Gedanke an Dich ist köstlicher als Honig, köstlicher als alles in der Welt.
Name voll Lieblichkeit, Name voll Segen! Was bedeutet Jesus anderes als Erlöser, Retter?
Sei uns denn, guter Jesus, um Deinetwillen "Jesus": Erlöser und Retter!
Als Vorgeschmack der Freude hast Du uns den Glauben gegeben;
gib uns auch die Hoffnung und die Liebe, damit wir darin leben und sterben und zu Dir zu gelangen verdienen.
Dies verleihe Du uns auf die Bitten Deiner liebreichen Mutter, der Du bist gepriesen in Ewigkeit. Amen.



Die Basilika des hl. Antonius steht in Padua in Norditalien. Im Internet kann man den Wallfahrtsort unter http://www.heiligerantonius.org besuchen.


 
Der heilige Antonius - auch heute noch ein großer Volksheiliger!

Trefflich nannte ihn Papst Leo XIII. einst einen „Heiligen der ganzen Welt". Denn gleichgültig wohin wir auch schauen, ob in eine Kirche tief im brasilianischen Amazonas, in ein katholisches Gotteshaus auf den Philippinen oder in ein Dorfkirchlein in den Allgäuer Alpen: Überall ist der heilige Antonius zu Hause, überall stehen Statuen zu seinen Ehren und überall sind Menschen, die in ihren Nöten vertrauensvoll bitten, er möge für sie Fürsprache halten bei Gott.
Diese Beliebtheit des heiligen Antonius kommt nicht von ungefähr. Zu oft, zu auffällig und zu nachhaltig hilft er den Menschen, die ihn anrufen. Es gibt unzählige Berichte Gläubiger, wie sie in ihrer Not bei diesem großen Heiligen Hilfe gefunden haben. Und wer einmal an seinem Grab in der Basilika von Padua gestanden hat, kann die Dankbarkeit, das Vertrauen und die Liebe des Volkes für Antonius eindrucksvoll miterleben. Zu Tausenden strömen sie in seine Kirche, um ihm ihre Nöte vorzutragen oder ihm für seine Hilfe zu danken.
Zahlreich sind auch die Überlieferungen großer Wundertaten des Heiligen schon während seines kurzen, nur 36 Jahre dauernden Lebens. So kommt eines Tages ein etwas einfältiger junger Mann namens Leonardo bei Antonius zur Beichte und bekennt, seiner Mutter im Zorn einen Fußtritt versetzt zu haben. Um die Schwere dieses Vergehens zu unterstreichen, sagt der Heilige: „Ein Fuß, der gegen seine Eltern tritt, verdient abgehauen zu werden". Der Einfaltspinsel nimmt dieses bildlich Gesprochene wörtlich, geht nach Hause und hackt sich den Fuß ab. Die verweifelten Angehörigen rufen sofort den Heiligen herbei. Der nimmt den abgetrennten Fuß, hält ihn an den Beinstumpf, betet innig zu Gott und macht das Kreuzzeichen darüber. Da wächst der Fuß wieder an, der Junge kann gehen und nicht einmal eine Narbe bleibt zurück.
Antonius wird 1195 als Sohn reicher Edelleute in Lissabon/Portugal geboren und auf den Namen Fernandez getauft. Schon mit 15 Jahren entscheidet sich der Hochgebildete, dem Ruf Gottes zu folgen und tritt den Augustinerchorherren bei. Dort begegnet er Missionsbrüdem des heiligen Franz von Assisi und ist von ihrer Armut und Spiritualität so begeistert, daß er den Orden wechselt und den Namen Antonius annimmt. Er besteigt ein Schiff, um in Marokko den Sarazenen Christus zu predigen. Doch dort angekommen, wird er krank und muß unverrichteter Dinge zurück- segeln. Dabei gerät er in einen Sturm und sein Schiff strandet, weit von seiner portugiesischen Heimat entfernt, in Sizilien. Von da aus wandert er nach Assisi, trifft mit dem großen heiligen Franziskus zusammen und läßt sich als Einsiedler in Montepaolo bei Forli nieder. Als er während einer Priesterweihe zum Predigten genötigt wird, erkennen seine Mitbrüder die Strahlkraft seines Wortes. Fortan ist Antonius in der Verkündigung des Glaubens eingesetzt. Unermüdlich predigt er, hört Beichte, bekehrt Ungläubige, heilt Kranke, hilft Bedürftigen. Er reist nach Südfrankreich, um dort gegen die Irrlehre derAlbigenser zu predigen. Allein kraft seines Wortes und dem Beispiel seines christlichen Lebens führt er ganze Städte wieder zum wahren Glauben. Als Franziskus stirbt, kehrt er nach Italien zurück und landet schließlich in der norditalienischen Stadt Padua, die er mit seinem guten Geist völlig zum Besseren verändert. Die Menschen lieben ihn, sie strömen von überall herbei, um ihn zu hören. Aber Antonius, völlig verzehrt von seinem aufopferungsvollen und asketischen Einsatz für die Rettung der Seelen, stirbt jung mit 36 Jahren an Wassersucht. Unzählige eilen an sein Grab; und es geschehen dort so viele Wunderheilungen, daß Papst Gregor IX. ihn schon ein Jahr nach seinem Tod, 1232, heiligspricht und sein Fest auf den 13. Juni festlegt. Im gleichen Jahr beginnen die Menschen von Padua mit dem Bau einer Basilika für ihren geliebten Antonius. In diesem Gotteshaus befinden sich heute das Grab des Heiligen sowie seine Zunge, die bis heute unversehrt geblieben ist, und wunderbar Zeugnis gibt, für das rettende, tröstende und heilende Wort, das sie verbreitete.
Antonius von Padua ist den Menschen noch immer unsagbar nah. Und die Menschen ihm. Wer sich im Gebet vertrauensvoll an ihn wendet, für den tut Antonius auch heute noch so fruchtbringend Fürsprache, daß ihn die ganze Welt nur „den Wundertäter" nennt.



 
Gebete zum heiligen Antonius

Gebet, um Verlorenes wiederzufinden
Lieber heiliger Antonius, zu deinen Lebzeiten hast du unzähligen Menschen, die ihren Glauben verloren haben, geholfen, den Weg zu Gott wiederzufinden. Dafür danke ich dir und preise ich dich als großen Apostel des heiligen Evangeliums. Hilf auch heute den vielen Milliarden Menschen, die ohne Glauben sind, daß sie die Wahrheit und die Liebe Gottes finden können.
Weil du immer ein Helfer der Armen und in Not Geratenen gewesen bist, bitte ich dich vertrauensvoll, auch mir in meinem Anliegen zu helfen: Ich habe ...... verloren und kann es nicht wiederfinden. Lieber heiliger Antonius, bitte hilf mir, es wiederzufinden. Fest vertraue ich auf deine Fürbitte und Hilfe und möchte mich bemühen, die Nöte der Menschen um mich zu sehen und ihnen zu helfen.
Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater...

Altes Gebet zum hl. Antonius von Padua
Gedenke, o großer, heiliger Antonius, Freund des Jesuskindes und vielgeliebter Sohn der allerseligsten Jungfrau Maria, daß man nie gehört hat, daß derjenige, der unter deinen Schutz floh und deine Fürbitte anrief, von dir verlassen worden sei. Belebt von diesem Vertrauen komme ich zu dir, du treuer Tröster der Betrübten und knie mich seufzend unter der Last meiner Sünden nieder. Verschmähe nicht mein Gebet, der du alles beim Herzen Jesu vermagst, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Höre mit meiner auch die Stimme deiner Brüder und die der Waisenkinder, welche für mich bei dir diese große Gnade erbitten. Amen.

Gebet
Gott, unser guter und barmherziger Vater, der Du den heiligen Antonius zum Künder des Evangeliums und zum Boten des Friedens unter den Menschen erwählt hast, höre das Gebet, das wir Dir durch die Fürsprache dieses Heiligen darbringen: Heilige unsere Familien, beschütze sie und hilf ihnen, im Glauben zu wachsen. Schenke uns Einheit, Frieden und Gelassenheit. Segne unsre Kinder und schütze unsere Jugend. Gewähre denen Deine besondere Hilfe, die Krankheit, Not oder Einsamkeit erleiden. Schenke uns die Kraft, in Deiner Liebe alle Prüfungen und Sorgen des Alltags zu bestehen durch Christus unseren Herrn. Amen.

Gebet für einen Kranken:
Heiliger Antonius, du hast allen geholfen, die ihre Zuflucht zu dir nahmen. So bitte ich denn für diesen Kranken (Name ....), dem ich mich sehr verbunden fühle. Lege Fürsprache ein bei Gott, daß Er ihm Heilung zuteil werden lasse und er die Güte Gottes immerdar preisen kann oder erwirke wenigstens, daß sein Leiden gemildert werde und er die Kraft hat, den Willen Gottes anzunehmen. Während deines irdischen Lebens warst du ein Freund der Leidenden und hast dich ganz in ihren Dienst gestellt und Wunder gewirkt. Stehe auch uns schützend bei, tröste unser Herz und gib, daß alle körperlichen und geistigen Leiden fruchtbringend seien für das ewige Leben. Amen.

Anrufung um den Schutz des heiligen Antonius
Heiliger Antonius, du hilfst allen, die in ihren Sorgen und Nöten zu dir ihre Zuflucht nehmen.
Voller Vertrauen und gestärkt von der Gewißheit, daß wir nicht umsonst zu dir beten, nehme auch ich meine Zuflucht zu dir, denn du bist ein mächtiger Fürsprecher vor Gott. Weise meine Bitte nicht zurück, sondern laß sie durch deine Fürsprache vor Gott gelangen. Komm mir zu Hilfe in meinem Anliegen und erwirke mir die Gnade, um die ich flehe, so wie es für mein Seelenheil gut ist ... Segne meine Arbeit und meine Familie, beschütze sie und halte fern von meinen Angehörigen Krankheiten und alle Gefahren für Leib und Seele. Gib, daß ich auch in Stunden der Prüfung und des Leides stark bleibe in meinem Glauben und in der Liebe zu Gott. Amen.

Um die Bekehrung einer nahestehenden Person
Heiliger Antonius, du großer Heiliger, du hast alle deine Kräfte, ja dein ganzes Leben für die Rettung deiner Mitmenschen eingesetzt und die Ungläubigen zu Gott zurückgeführt. Deiner hat sich die göttliche Barmherzigkeit bedient, um die Sünder zu bekehren. So bitte ich dich denn um die Fürsprache beim Herrn für diesen Menschen, der mir so nahesteht, dessen Leben aber nicht vereinbar ist mit den Lehren des hl. Evangeliums und dem Taufversprechen. Gib, daß er den verlorenen Glauben wiederfinde, die religiösen Pflichten wieder erfülle und Gottes Freundschaft nicht länger zurückweise. Laß nicht zu, daß er ewig verlorengehe, sondern lege deine ganze Fürsprache ein, daß er die Gnade finde, erneut ein Kind Gottes zu werden und sich der göttlichen Barmherzigkeit überantworte und so die ewige Glückseligkeit erlange. Amen.

Gebet für die Kinder
Gott, Du hast alles erschaffen und erhältst Deine Schöpfung am Leben. Du liebst die Unschuld und die Reinheit. Segne unsere Kinder, deren Reinheit und schlichtes Tun wir Dir aufopfern. Bewahre ihnen die Freude am Leben. Laß ihnen allen die fürsorgende Liebe der Eltern zuteil werden. Hilf ihnen, im Glauben an Dich heranzuwachsen und halte alles Böse von ihnen fern.
Heiliger Antonius, bringe du unser Gebet vor Gott, stehe uns und unseren Kindern bei und stärke uns immer mit deinem Schutz. Amen.

Gebet um Freiheit
Heiliger Antonius, du Überwinder aller Fehler und jeder Knechtschaft, in unseren Tagen flehen wir aus tiefstem Herzen um Hilfe. Wir haben die köstlichste Kostbarkeit verloren: die Freiheit. Wir bitten dich, erflehe sie uns wieder. Lehre uns, sie zu schätzen, sie zu lieben und sie zu verteidigen. Hilf uns, die Knechtschaft in uns selbst zu überwinden, damit unter uns alle Schmeichelei, alle Anklagen, Rache und Haß, Einmischung in fremde Angelegenheiten verschwinden, damit ich nicht zum Totengräber der Freiheit der anderen werde. Heiliger Antonius, bitte hilf mir und meinem Volke, aus Fehlern und Nachlässigkeit zu einem lichteren Morgen aufzustehen. Amen.



 
Neuntägige Novene zum heiligen Antonius

Diese Novene ist ein Gebet, das während neun Tagen zu Ehren des heiligen Antonius gebetet wird. Das Gebet richtet sich an den Heiligen, mit der Bitte in einem persönlichen Anliegen bei Gott Fürsprache für den Beter zu tun. Dieses Gebet sollte durch geistige Werke der Barmherzigkeit unterstützt und nach Möglichkeit vom Empfang der heiligen Sakramente begleitet werden.

1.Tag
Heiliger Antonius, der du mit wunderbarer Treue dem Rufe Gottes gefolgt bist und deine Jugend durch deine Tugenden geheiligt hast, hilf uns durch deine Fürbitte die Leidenschaften beherrschen, den Leib in Zucht halten und mit starkem Willen allezeit Gott treu zu dienen. „Preisen will ich den Herrn, der mir Einsicht gegeben hat; ich sehe ihn immerdar vor meinen Augen, denn er steht zu meiner Rechten, auf daß ich nicht wanke. " (Ps. 15,7-8) Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger Gott! Verleihe, wir bitten dich, daß uns das Beispiel des heiligen Antonius zu einem besseren Leben antreibe, damit wir die Taten desjenigen nachahmen, dessen Andenken wir begehen. Durch Christus, unsem Herrn. Amen.
Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...

2. Tag
Heiliger Antonius, der du aus Liebe zu Christus ein armer Jünger des heiligen Franziskus geworden bist, um dein Leben für den Glauben zum Opfer zu bringen, lehre uns durch dein Beispiel und hilf uns durch deine Fürbitte, daß wir unseren Herrn und Heiland Jesus Christus aus ganzem Herzen lieben und seinetwegen die täglichen Opfer geringachten. „Der Gerechte sproßt wie die Lilie und wird ewig blühen vor dem Herrn." Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger Gott! Verleihe uns, die Ermahnungen und Beispiele des heiligen Antonius so zu befolgen, daß wir durch die Verachtung des Irdischen die ewigen Freuden erlangen. Durch Christus, unsem Herrn. Amen.
Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...

3. Tag
Heiliger Antonius, wir bitten dich, daß du durch dein Gebet und deine Verdienste unser Vertrauen auf Gottes heilige Vorsehung vermehrest, damit wir stets in Gottes heiligem Willen uns ergeben und alle unsere Schritte von seiner Weisheit lenken lassen. „Ich, o Herr, habe gehofft auf dich und gesagt: Mein Gott bist du. In deinen Händen ruht mein Schicksal. " (Ps. 30,15,16) Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger Gott! Deine Vorsehung irrt nicht in ihren Anordnungen; darum bitten wir dich demütig: halte fern von uns alles, was uns schadet, und gewähre uns alles, was uns nützt. Durch Christus, unsern Herrn. Amen. Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...

4. Tag
Heiliger Antonius, durch dein Gebet und dein Beispiel entzünde unsere Liebe und entflamme unseren Mut, damit wir allezeit und überall die Ehre Gottes suchen und für die Ausbreitung des Reiches Gottes tätig sind. „Er war von Gott bestimmt zur Bekehrung des Volkes und nahm hinweg den Gräuel der Gottlosigkeit; er richtete sein Herz auf den Herrn, und in den Tagen der Sünde stärkte er die Frömmigkeit." (Sir 49,3) Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger Gott! Du hast deinen heiligen Bekenner Antonius durch Tugend und Wissen zu einem kraftvollen Verteidiger des katholischen Glaubens gemacht; verleihe gnädig, daß durch sein vorbildliches Leben und seine Mahnungen die Herzen der Irrenden zur Einsicht und zum Heil zurückkehren und die Gläubigen im Bekenntnis der Wahrheit standhaft bleiben. Durch Christus, unsem Herrn. Amen. Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...

5. Tag
Heiliger Antonius, deine Liebe zu deinen Mitbrüdem sei uns Beispiel und Mahnung, Segen zu bringen allen, die Gott uns anvertraut und durch das Band der Liebe, des Berufes und der Pflicht mit uns verbunden hat. „Siehe, wie gut und lieb ist es, wenn Brüder in Eintracht beisammenwohnen." (Ps. 132.1) Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger Gott! Verleihe uns, daß wir nach dem Beispiel des heiligen Antonius das Opfer vollkommener Liebe mit dem Opfer des Altares vereinigen und durch Eifer im Gutestun ewiges Erbarmen verdienen. Durch Christus, unsem Herrn. Amen.
Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...

6. Tag
Heiliger Antonius! Gott hat dich zum Verkünder des göttlichen Wortes bestellt und dir die Gabe verliehen, durch die Kraft desselben die Guten zu stärken und die Sünder zu bekehren. Hilf uns, das Wort Gottes immer mit gutem Herzen aufzunehmen. „Dein Wort ist meine Leuchte meinen Füßen und ein Licht auf meinen Wegen" (Ps. 118,129) Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger Gott! Du hast dich gewürdigt, deine Kirche durch die Verdienste und durch die Predigt des heiligen Antonius zu erleuchten. Verleihe uns, deinen Dienern, daß wir dein Wort stets gerne hören und durch die Tat vollbringen. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...

7. Tag
Heiliger Antonius, du Freund der Armen und Wohltäter der Menschen, wende auch uns die Gaben deiner Liebe zu, damit wir durch deine Fürbitte von allen Gefahren befreit werden und Erhörung unserer Bitten erlangen. „Selig ist, der des Armen und Bedürftigen gedenket; am Tag des Unglücks wird ihn der Herr erretten." (Ps. 40,2)
Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger Gott! Du hast zum Heil der Menschen den heiligen Antonius allen alles werden lassen; verleihe gnädig, daß wir von deiner Liebe erfüllt, durch Werke der Liebe die ewigen Freuden erlangen. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...

8. Tag
Heiliger Antonius, der du nach einem Leben voll guter Werke im Sterben den Herrn zu sehen gewürdigt wurdest, stehe uns durch deine mächtige Fürbitte bei, daß wir, im Guten verharrend, nach dem Tod Gott im Himmel zu schauen verdienen. „ Selig, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen " (Matth. 5). Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger, ewiger Gott! Vermehre in uns den Glauben, die Hoffnung und die Liebe, und, damit wir würdig werden, zu erlangen, was du verheißen, laß uns lieben, was du gebietest. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...

9. Tag
Heiliger Antonius, Freund Gottes! Du hast durch dein heiliges Leben die besondere Liebe und Freundschaft Gottes erlangt, wir bitten, sei allzeit unser Fürsprecher im Himmel, wie du unser Vorbild und unsere Freude auf Erden bist. „Geliebt hat ihn der Herr und ihn geschmückt. Das Kleid der Herrlichkeit hat er ihm angetan." (Sir 45,8) Bitte für uns, o heiliger Antonius, damit wir würdig werden der Verheißungen Christi. Allmächtiger Gott! Du hast den heiligen Antonius durch unzählige Wunder geehrt. Wir bitten dich, gib uns die Gnade, daß wir durch seine Verdienste und Fürbitte aus der gegenwärtigen Trübsal befreit werden und einst mit ihm die ewige Freude genießen können. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Vater unser... Gegrüßet seist du... Ehre sei dem Vater...


Litanei zu Ehren des hl. Antonius
Herr, erbarme dich unser ! -
Christus erbarme dich unser!
Herr, erbarme dich unser! -
Christus, höre uns! - Christus erhöre uns!
Gott, Vater im Himmel, erbanne dich unser !
Gott, Sohn, Erlöser der Welt, erbarme dich unser!
Gott, Heiliger Geist, erbarme dich unser!
Heiligste Dreifaltigkeit, ein einiger Gott,
erbarme dich unser!
Heilige Maria, bitte für uns!
Heilige Gottesgebärerin, bitte für uns!
Heilige Jungfrau der Jungfrauen, bitte für uns!
Heiliger Antonius von Padua, bitte für uns!
Du treuer Diener des Allerhöchsten, bitte für uns!
Du Zierde deines Ordens, bitte für uns!
Du Säule der Kirche Gottes, bitte für uns!
Du Mann nach dem Herzen Gottes, bitte für uns!
Du Lilie unversehrter Heiligkeit, bitte für uns!
Du Liebhaber der Armut, bitte für uns!
Du Muster der Demut, bitte für uns!
Du Vorbild des Gehorsams, bitte für uns!
Du Spiegel der Geduld, bitte für uns!
Du Arche des Bundes, bitte für uns!
Du apostolischer Prediger, bitte für uns!

Du Besieger der Ungläubigen, bitte für uns!
Du Schrecken der bösen Geister, bitte für uns!
Du Tröster der Betrübten, bitte für uns!
Du Zuflucht der Sünder, bitte für uns!
Du Erwecker der Toten, bitte für uns!
Du Helfer der Notleidenden, bitte für uns!
Du Erlöser der Gefangenen, bitte für uns!
Du Wiederbringer verlorener Sachen, bitte für uns!
Du mächtiger Fürbitter, bitte für uns!
Du großer Wundertäter, bitte für uns!
Du unser liebevoller Schutzpatron, bitte für uns!
0 du Lamm Gottes, das du hinwegnimmst
die Sünde der Welt, verschone uns, o Herr!
0 du Lamm Gottes, das du hinwegnimmst
die Sünde der Welt, erhöre uns, o Herr!
0 du Lamm Gottes, das du hinwegnimmst
die Sünde der Welt, erbarme dich unser, o Herr!
Christus höre uns! Christus erhöre uns!
Vater unser ... Gegrüßet seist du Maria .. .
Lasset uns beten!
Wir bitten dich, o Herr, laß uns durch die Verdienste
und Fürbitte des heiligen Antonius, deines glorreichen
Bekenners und Kirchenlehrers, in allen Anliegen und
Nöten Trost und Hilfe zuteil werden und verleihe uns,
daß wir mit deiner Gnade seine heiligen Tugenden er-
langen und dereinst mit ihm und allen deinen Heiligen
in der ewigen Herrlichkeit vereint werden. Amen.



Lob auf den heiligen Antonius
Wenn du suchest Wunderzeichen,
gehe zu Antonius hin.
Irrtum, Tod und Elend weichen,
Aussatz, Sünd und Hölle fliehn.
Kranke, die man aufgegeben,
danken ihm ihr Heil und Leben.
Selbst die Wut des Meeres schwindet,
Band und Ketten gehn entzwei,
längst verlorenes Gut er findet,
wenn die Hoffnung schon vorbei.
Wer da bittet, wird erlangen,
je nach Glauben und Verlangen.
Wenn Antonius niederblicket,
in der Not, die uns umstricket,
ist Gefahr ein eitles Wort,
denn bei ihm ist Hilf und Hort:
Padua und alle Länder
preisen ihn als Segensspender!


Impressum
zurück zur Hauptseite