.
Lobpreis Gottes: Lobe den Herrn, meine Seele, lobe den Herrn!
1.
Halleluja!  Lobet Gott in seinem Heiligtum, lobet ihn in der Feste seiner Macht ! Lobet ihn für seine Taten, lobet ihn ! Lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit ! 
R.: Alles, was Odem hat, lobe den Herrn !  Halleluja ! Alles, was Odem hat, lobe den Herrn ! Halleluja !
Lobet ihn mit den Posaunen, lobet ihn. lobet ihn mit Psalter und mit Harfe !
Lobet ihn mit Pauken und mit Reigen, lobet ihn mit Saiten und mit Pfeifen !
Lobet ihn mit hellen Zimbeln, lobet ihn, lobet ihn mit wohlklingenden Zimbeln !
Lobet ihn für seine Taten, lobet ihn ! Lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit!

2.
All die Fülle ist in dir. o Herr und alle Schönheit kommt von dir, o Gott. All die Fülle ist in dir. o Herr und alle Schönheit kommt von dir. o Gott. Quelle des Lebens, lebendiges Wasser. Halleluja !
Du bist unser König, o Herr, du sitzt auf dem Thron o Gott, Du bist unser König, o Herr, du sitzt auf dem Thron o Gott.
Dank sei dir, ja. Dank sei dir. wir danken dir. Herr. Dank sei dir, ja, Dank sei dir, o Herr, denn du bist uns nah. dein Wirken Herr, ist offenbar. Dank sei dir, ja Dank sei dir, o Herr !

3.
/: Ave Maria, du bist voll der Gnade, der Herr ist mit Dir, der Herr ist mit Dir. :/
Gesegnet bist Du unter den Frauen und gesegnet ist die Frucht Deines Leibes Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, heilige Maria, Mutter des Herrn, bitte für uns, bitt für uns Sünder, jetzt, und in der Stunde unsres Todes, Amen. Heilige Maria. Mutter Gottes, bitte für uns. bitte für uns.

4.
Das Höchste meines Lebens ist: Dich kennen, Herr ! Das höchste meines Lebens ist: Dich kennen. Herr ! Dich kennen mehr und mehr, dich kennen mehr und mehr. Das Höchste meines Lebens ist Dich kennen, Herr !
Das Höchste meines Lebens ist: Dich lieben, Herr ! Das Höchste meines Lebens ist: Dich lieben, Herr ! Dich kennen mehr und mehr, dich kennen mehr und mehr. Das Höchste meines Lebens ist Dich lieben, Herr !
Das Höchste meines Lebens ist: Dir dienen, Herr ! Das Höchste meines Lebens ist: Dir dienen, Herr ! Dich kennen mehr und mehr, dich kennen mehr und mehr. Das Höchste meines Lebens ist Dir dienen, Herr !

5.
R.: Daß Du mich einstimmen läßt in Deinen Jubel, o Herr, Deiner Engel und himmlischen Heere, das erhebt meine Seele zu Dir, o mein Gott, großer König, lob sei Dir und Ehre.
Herr, Du kennst meinen Weg, und Du ebnest die Bahn, und Du führst mich den Weg durch die Wüste.
Und Du reichst mir das Brot, und Du reichst mir den Wein, und bleibst selbst Herr mein Begleiter.
Und Du sendest den Geist, und Du machst mich ganz neu und erfüllst mich mit Deinem Frieden
Und Du zeigst mir den Weg. und nun führ mich die Bahn, Deine Liebe zu verkünden.
Gib mir selber das Wort, öffne Du mir das Herz, Deine Liebe Herr zu schenken.
Und ich dnnk dir mein Gott, und ich preise dich, Herr, und ich schenke Dir mein Leben.

6.
Die Güte des Herrn hat kein Ende. Sein Erbarmen hört niemals auf.
Es ist neu jeden Morgen. Groß ist seine Treue ! Die Güte des Herrn hat kein Ende.

7.
Die Herrlichkeit des Herrn bleibet ewiglich, der Herr freuet sich seiner Werke. Ich will singen dem Herrn mein Leben lang. Ich will loben meinen Gott, solang ich bin.

8.
Dies' ist der Tag, dies' ist der Tag, den der Herr gemacht, den der Herr gemacht. Lasset uns jauchzen, lasset uns jauchzen und fröhlich sein und fröhlich sein. Dies' ist der Tag, den der Herr gemacht, lasset uns jauchzen und fröhlich sein. Dies' ist der Tag, dies' ist der Tag, den der Herr gemacht.

9.
/: Du vergibst mir all meine Schuld, und du heilst alle meine Verletzungen
und du salbest mein Haupt mit Öl, daß ich wieder gesund werde. :/
Jesus Christus, Sieger von Golgotha, dein Tod hat zerbrochen des Satans Macht, Jesus Christus, du Auferstandener, du Lamm Gottes auf dem Thron.
M. Kommt betet ihn an, F auf dem Thron !
M. Kommt betet ihn an, F. den Gottessohn !
M. Kommt betet ihn an, F. auf dem Thron !
a. Den Gottessohn, den Gottessohn !

10.
/: Heilig ist der Herr, heilig und gerecht ist er :/
Alle Länder sind erfüllt von seiner Ehre, alle Völker preisen laut den Namen des Herrn. Und sein Ruhm erschallt durch die Weite der Himmel, seine Herrlichkeit ist offenbar der ganzen Welt.

11.
/: Hosanna, hosanna, hosanna in der Höhe ! :/
Du bist König und Herr ! Du regierest mit Macht ! Deine Herrlichkeit ist offenbar, hosanna in der Höhe !
/. Ehre, Ehre, Ehre sei dem König allein ! :/ Du bist König und Herr ! Du regierest mit Macht ! Deine Herrlichkeit ist offenbar, Ehre sei dem König !

12.
Jesus, höchster Name, teurer Erlöser, siegreicher Herr. Immanuel, Gott ist mit uns, herrlicher Heiland, lebendiges Wort. Er ist der Friedensfürst und der allmächt'ge Gott, Ratgeber wunderbar, ewiger Vater, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter, und seines Friedensreichs wird kein Ende sein.

13.
/: Jesus ist der Name, der über allen Namen ist. Vor ihm muß sich beugen jedes Knie, das im Himmel und auf Erden ist. :/
/: Jesus. Jesus, hocherhaben bist Du, hocherhaben bist Du ! :/

14.
R : /.Komm in unsre Mitte oh Herr, oh Herr, oh Herr :/
Laß uns spüren, daß Du bei uns bist, oh Herr wir bitten Dich
Laß uns spüren, daß Du bei uns bist, oh Herr wir danken Dir
Fülle uns mit Deinem Heil'gen Geist, oh Herr wir bitten Dich
Fülle uns mit Deinem Heil gen Geist, oh Herr wir danken Dir
Schenk uns Deine Liebe täglich neu oh Herr wir bitten Dich
Schenk uns Deine Liebe täglich neu oh Herr wir danken Dir.

15.
1 Kommt und lasset uns anbeten, Gottes heiligen Namen preisen. Jesus Christus, unsern Retter, den Erlöser dieser Erde.
Halleluja. halleluja ! Halleluja. halleluja ! Halleluja, halleluja ! Halleluja, halleluja !
Herr, wir kommen, dich zu loben, Herr, wir kommen, dich zu ehren, wohin sollten wir auch gehen, du hast Worte ew'gen Lebens.
Maranatha, Maranatha ! Maranatha, Maranatha ! Maranatha, Maranatha ! Maranatha, Maranatha !
Jesus Christus, Jesus Christus ! Jesus Christus,
Jesus Christus ! Jesus Christus, Jesus Christus ! Jesus Christus, Jesus Christus !

16.
1. Nimm, o Herr, die Gaben, die wir bringen, sieh auf uns und segne Brot und Wein.
Was wir beten und was wir singen, soll allein für Dich unsre Opfergabe sein.
2. Laß uns alle deine Jünger werden, wer sein Leben mit Dir wagt, gewinnt,
denn durch dieses Brot schenkst Du uns Leben, selbst wenn wir in dieser Welt gestorben sind.

17.
Majestät, herrliche Majestät, Dir sei Ehre, Herrlichkeit und Lob. Majestät, herrliche Majestät, von dir fließt Kraft in großer Macht zu deinem Volk. Hebt ihn hoch, hebt ihn hoch, den Namen Jesus ! Macht ihn groß, kommt und verehrt Christus den Herrn. Majestät, herrliche Majestät, Jesus, du starbst, liegst nicht im Grab. Halleluja !
Majestät, herrliche Majestät, Dir sei Ehre, Herrlichkeit und Lob. Majestät, herrliche Majestät, von dir fließt Kraft in großer Macht zu deinem Volk. Hebt ihn hoch, hebt ihn hoch, den Namen Jesus ! Macht ihn groß, kommt und verehrt Christus den Herrn. Majestät, herrliche Majestät, Jesus ist Herr, keiner als er, betet ihn an !

18.
/: 0 Herr, laß Ströme lebendigen Wassers fließen von mir. O Herr, laß Ströme lebendigen Wassers fließen von mir. O Herr, laß Ströme lebendigen Wassers fließen von mir. Schenk mir Glaube, wie die Schrift es sagt!
Es werden Ströme lebendigen Wassers fließen von Dir ! Es werden Ströme lebendigen Wassers fließen von Dir ! Es werden Ströme lebendigen Wassers fließen von Dir ! Wenn du glaubst, wie die Schrift es sagt!
Durch Glauben weichen Dämonen und Kranke werden geheilt, durch Glauben weichen Dämonen und Kranke werden geheilt, durch Glauben weichen Dämonen und Kranke werden geheilt, wenn du glaubst, wie die Schrift es sagt!
Dein Glaube hat dir geholfen, will Jesus sagen zu Dir, dein Glaube hat dir geholfen, will Jesus sagen zu Dir, dein Glaube hat dir geholfen, will Jesus sagen zu Dir, wenn du glaubst, wie die Schrift es sagt!
Nichts ist unmöglich bei Gott, alles vermag er zu tun, nichts ist unmöglich bei Gott, alles vermag er zu tun, nichts ist unmöglich bei Gott, alles vermag er zu tun, wenn du glaubst, wie die Schrift es sagt!

19.
Ohr, das den Ruf vernahm, Mund, durch den Antwort kam, Frau, sei uns Menschen nah', hilf Maria. Schwester, die voll Hoffnung war, Mutter, die den Herrn gebar. Frau, sei uns Menschen nah', hilf Maria.
Haus, das den Sohn umfing, Tür, durch die Gnade ging. Frau, sei uns Menschen nah', hilf Maria. Staße, die zu Gott uns lenkt, Brücke, die Versöhnung schenkt. Frau, sei uns Menschen nah', hilf Maria.
Stern in der dunklen Nacht, Licht, das den Tag gebracht, Frau, sei uns Menschen nah', hilf Maria. Sonne, die uns Leben bringt, Regen, der die Welt
durchdringt. Frau, sei uns Menschen nah', hilf Maria.
Hand, die die Armen schüzt, Arm, der die Schwachen stützt. Frau, sei uns Menschen nah', hilf Maria. Schwester, die von Gott geliebt, bitte, daß er Heil uns gibt, Frau, sei uns Menschen nah', hilf Maria.

20.
Vive Jesus el Senor, vive Jesus el Senor, vive Jesus el Senor, vive Jesus el Senor ! /: El vive, el vive, el vive, vive, vive Jesus el Senor ! :/

21.
Wir preisen Deinen Tod. Wir glauben, daß Du lebst. Wir hoffen, daß Du kommst zum Heil der Welt.
Komm, o Herr ! Bleib bei uns ! Komm, o Herr ! Leben der Welt!

22.
/: Wir sind hier zusammen in Jesu Namen, um dich zu loben o Herr. :/
/: Ehre dem Vater. Ehre dem Sohn. Ehre dem Heiligen Geist, der in uns wohnt. :/
/: Halleluja. halleluja ! :/

23.
/: Der von keiner Sünde wußte ist für mich zur Sünde gemacht daß ich jetzt in Jesus Gottes Gerechtigkeit bin :/
/: Welche Gnade und Barmherzigkeit, welche Kraft und Macht ruht nun auf meinem Leben und wie hoch ehrst Du mich mit Deinem Namen, der wie eine Krone ist auf meinem Haupt. :/

24.
Du bist der Höchste o Herr, über allen Erden Du bist erhoben über alle Götter ! Du bist der Höchste o Herr, über allen Erden. Du bist erhoben über alle Götter ! Ich erhebe dich ! Ich erhebe dich ! Ich erhebe dich, o Herr !
Ich erhebe dich ! Ich erhebe dich ! Ich erhebe dich, o Herr !

25.
Durchflute mein Herz, durchflute mein Herz. Geist Gottes, durchflute mein Herz !
In dir find ich Ruh. mein Alles bist du. Geist Gottes, durchflute mein Herz !

26.
Friede wie ein Strom, Liebe groß wie Berge. Der Wind deines Geistes weht überall. Freudeübersprudelnd, heilende Lebensquell /: Komm, Heilgcr Geist,  mit Feuer fall ! :/

27.
R. Gott hat den Sieg. Gott hat den Sieg! Halleluja ! Gott hat den Sieg. Gott hat den Sieg !
1 /: Glaubet an die Auferstehungskraft unsers Herrn  :/
2 /: Glaubet, daß er überwunden hat Sünde und Tod ! :/
3 /: Glaubet doch, daß er gestorben ist für unser Leid ! :/
4 /: Glaubet, daß er wiederkommen wird in Herrlichkeit ! :/
R ( 4.- 5.) Halleluja ! Halleluja ! Halleluja ! Halleluja ! Halleluja !
5. /: Freuet euch und preist mit mir den Herrn, unseren Gott ! :/

28.
/: Hab Dank von Herzen. Herr, hab Dank, du Heiliger. hab Dank, denn Du gabst Jesus. Deinen Sohn :/
/: In Ihm spricht der Schwache : Ich bin stark ! und der Arme : Ich bin reich ! denn was Er am Kreuz getan, ist mein. :/ Hab Dank !

29.
Ich lieb dich. Herr, keiner ist wie du. Anbetend neigt sich mein Herz dir zu.
Mein König Gott, nimm dies Lied von mir. Laß mich. Herr, ein Wohlkang sein vor dir.

30.
1 Ich trau auf dich o Herr, und sage: Du bist mein Gott !  In deiner Hand steht meine Zeit, in deiner Hand steht meine Zeit
2. Gelobt seist du Herr, denn Er hat wunderbar seine Liebe mir erwiesen, und Güte mir gezeigt.

31.
R : Lobe den Herrn, lobe den Herrn, lobe den Herrn, meine Seele lobe den Herrn !
/: Du sollst es niemals, niemals vergessen, was er dir Gutes getan. :/
/: Denn er vergibt dir all deine Sünden, heilt alle deine Gebrechen. :/
/: Denn er erlöst dich von dem Verderben, krönt dich mit seinem Erbarmen. :/
/: So hoch der Himmel über der Erde, ist sein Erbarmen über dir. :/
/: Lobe den Herrn, ja lobe den Herrn, ja lobe den Herrn meine Seele. :/

32.
R Sing mit mir ein Halleluja, sing mit mir ein Dankeschön, denn im Danken da liegt Segen und im Danken preis ich ihn:
1. Für die Ruhe in der Nacht, für die Sonne, die mir lacht, für die Luft, die mir den Atem gibt.
2. Für die Freude, die ich hab, für die Liebe jeden Tag, die aus seiner großen Gnade quillt.
3. Für das Wunder, das geschah dort am Kreuz von Golgotha, als er starb, damit ich leben kann.
4. Dafür, daß er auferstand und der Hölle Macht gebannt, dafür, daß er mich hat neu gemacht.
5. Dafür daß er heut noch lebt und mir treu zur Seite steht, dafür, daß mich seine Liebe trägt.

33.
/: Wir kommen zu dir, :/ als erlöste Schar stehen wir vor dir, mit erhobenem Haupt, dem Herz voller Dank beten wir dich an.
/: Wir preisen dich, Herr, :/ wir loben deine Barmherzigkeit, denn du hast uns befreit, hast die Ketten gesprengt, die uns gefangen.
/: Wir lieben dich. Herr, :/ wir erheben deinen großen Nam', denn in dir ist die Kraft, in dir ist die Macht, die uns den Sieg gegeben hat.
/: Wir beten dich an, :/ in heiligen Schmuck stehen wir vor dir, unser Lob sei dein Thron, komm, herrsche du unter uns.

34.
R. Atme in uns, Heiliger Geist, brenne in uns, Heiliger Geist, wirke in uns. Heiliger Geist, Atem Gottes komm !
Komm du Geist durchdringe uns, komm du Geist kehr bei uns ein. Komm du Geist belebe uns, wir ersehnen dich.
Komm du Geist der Heiligkeit, komm du Geist der Wahrheit. Komm du Geist der Liebe, wir ersehnen dich.
Komm du Geist mach' du uns eins, komm du Geist erfülle uns. Komm du Geist und schaff uns neu, wir ersehnen dich.

35.
1. Wir kommen zur Mutter aus Ferne und Nacht. Zu finden das Licht, das der Welt sie gebracht.
R.: Ave, Ave, Ave Maria ! Ave, Ave, Ave Maria !
2. Was Sankt Bernadett an der Grotte geschaut, darf jeder erfahren, der glaubig vertraut.
3. Du führst uns o Mutter, zum Vater zurück. Aus Angst und Bedrängnis wird Freude und Glück.
4. Der Licht ist vom Lichte, Sohn Gottes allein, durch dich Mensch geworden, will Bruder uns sein.
5. Mit glühender Liebe sein Geist dich erfüllt. Auch uns wird er formen nach göttlichem Bild.

36.
/: Wohl dem Volk und wohl dem Land, dessen Gott ist der Herr. :/
/: Sein Auge ruht auf denen, die ihn fürchten und von seiner Güte leben. :/
/: Lobet und preiset ihn, die ihr seinen Namen liebt! :/

37.
Der Felsen meiner Stärke, der Felsen meiner Stärke, meine Zuflucht ist in Gott ! Der Felsen meiner Stärke, der Felsen meiner Stärke, meine Zuflucht ist in Gott! Vertrauet auf ihn allezeit, vertrauet auf ihn allezeit, schüttet euer Herz vor ihm aus, denn Gott ist unsere Zuflucht ! Vert rauet auf ihn allezeit, vertrauet auf ihn allezeit, schüttet euer Herz vor ihm aus, denn Gott ist unsere Zuflucht!

38.
Dich zu loben, dich zu preisen, reichen keine Menschenleben. Dich zu loben, dich zu ehren, reichen keine Weltenmeere.
R. Herr, gepriesen sei dein Name, Herr, gepriesen sei dein Name, wundervoll ist dein Geheimnis, deine Liebe grenzenlos. (2x)
Herr wir dürfen dir gehören für ein ganzes Menschenleben. Wir sind frei von allen Ketten, du allein kannst uns erretten.
Unsre Schuld hast du genommen, und wir dürfen zu dir kommen. Als wir völlig unten waren, durften wir dein Heil erfahren.

39.
Die Güte des Herrn hat kein Ende. Sein Erbarmen hört niemals auf.
Es ist neu jeden Morgen. Groß ist seine Treue ! Die Güte des Herrn hat kein Ende.

40.
Du bist mein Zufluchtsort. Ich berge mich in deiner Hand, denn du schützt mich, Herr. Wenn immer mich Angst befällt, traue ich auf dich. Ja ich trau auf dich,und ich sage: " Ich bin stark in der Kraft meines Herrn. "

41.
1. Er ist Herr, er ist Herr. Er ist auferstanden und er ist Herr. Jedes Knie muß sich beugen, jede Zunge soll bekennen, daß Jesus ist der Herr !
2. Du bist Herr, du bist Herr. Du bist auferstanden und du bist Herr. Jedes Knie muß sich beugen, jede Zunge soll bekennen, daß Jesus ist der Herr.
3. Du bist mein Herr, du bist mein Herr. Du bist auferstanden und bist mein Herr. Auch mein Knie muß sich beugen, meine Zunge soll bekennen, daß du allein bist Herr.

42.
Füll mich mit deinem Geist, füll mich mit deinem Geist ! So wie ein leeres Gefäß, so will ich stehn vor dir. Füll mich mit deinem Geist, füll mich mit deinem Geist! So wie ein leeres Gefäß so will ich stehn vor dir.

43.
/: Geist der Freude, Heil'ger Geist, fall auf uns herab. R: :/ Heile uns, fülle uns, lehre uns, sende uns.
/: Geist der Freude, Heil'ger Geist, fall auf uns herab. :/
/: Geist des Vaters, Heil'ger Geist, fall auf uns herab. :/
/: Geist des Sohnes, Heil'ger Geist, fall auf uns herab. :/
/: Geist der Weisheit, Heil'ger Geist, fall auf uns herab. :/
/: Geist der Stärke, Heil'ger Geist, fall auf uns herab. :/
/: Geist der Einheit, Heil'ger Geist, fall auf uns herab. :/
/: Geist der Liebe, Heil'ger Geist, fall auf uns herab. :/

44.
Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen. Und ich will erzählen von allen seinen Wundern und singen seinem Namen.
Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen. Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir, halleluja ! Ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir, halleluja !

45.
Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.
Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

46.
Kommt und laßt uns zieh'n hinauf zum Berge uns'res Herrn, zum Hause Gottes laßt uns geh'n !
Kommt und laßt uns ziehen hinauf zum Berge unsres Herrn, zum Hause Gottes laßt uns geh'n !
Und er wird uns seine Wahrheit lehr n, und wir werden seine Wege gehn.
Und Weisung wird ausgehn von Zion und das Wort unsres Herrn von Jerusalem.

47.
Mein Herz, meinen Leib, meine Seele, meinen Sinn, ich geb' sie Dir, herrsche über mich ! Ich gebe den Leib als lebendiges Opfer Dir. Herr nimm mich hin, nimm mich hin !

48.
1. Nimm mein Leben, nimm es ganz, immer größer sei dein Glanz, denn du hast mich ja erkauft mit deinem Blut. Nimm mich hin, nimm mich hin, du allein bist mein Gewinn, denn du hast mich ja erkauft mit deinem Blut.
2. Nimm die Augen , daß sie sehn, wie dein Wille kann geschehn. Leite mich mit deinem Blick - niemals zurück. Du bist groß, du bist groß, ja ich komm von dir nicht los. Leite mich mit deinem Blick - niemals zurück.
3. Nimm den Mund, damit ich sag, daß es bald wird heller Tag, wenn du kommst, in Herrlichkeit, König zu sein. Deine Botschaft leg hinein, ich will ganz durchlässig sein, bis du kommst, in Herrlichkeit König zu sein.
4. Nimm mein Herz, zieh du drin ein, du allein sollst Herrscher sein. Nimm mein Wollen und mein Tun - zu deinem Ruhm. Mein Verlangen geb ich dir, es gehört nicht länger mir. Nimm mein Wollen und mein Tun - zu deinem Ruhm.

49.
Vater, mach uns eins ! Vater mach uns eins, daß die Welt erkennt, du hast den Sohn gesandt. Vater mach uns eins ! Siehe, wie fein und wie lieblich ist' s, wenn Brüder in Einheit zusammen sind, denn dort hast du den Segen verheißen: Leben in Ewigkeit. Vater, mach uns eins ! Vater mach uns eins, daß die Welt erkennt, du hast den Sohn gesandt. Vater mach uns eins !

50.
1. Wenn das Brot, das wir teilen, als Rose blüht und das Wort, das wir sprechen, als Lied erklingt, dann hat Gott unter uns schon sein Haus gebaut, dann wohnt er schon in unserer Welt. Ja, dann schaun wir schon heute sein Angesicht in der Liebe, die alles umfängt.
2. Wenn das Leid jedes Armen uns Christus zeigt, und die Not, die wir lindern, zur Freude wird, dann hat Gott...
3. Wenn die Hand, die wir halten, uns selber hält, und das Kleid, das wir schenken, auch uns bedeckt, dann hat Gott...
4. Wenn der Trost, den wir geben, uns weiter trägt, und der Schmerz, den wir teilen, zur Hoffnug wird, dann hat Gott...
5. Wenn das Leid das wir tragen, den Weg uns weist, und der Tod, den wir sterben, vom Leben singt, dann hat Gott...
(Quelle: unbek.)