.
Barmherzigkeitssonntag, BHK-Rosenkranz - einzigartige Geschenke Gottes 

Die Novene zur göttlichen Barmherzigkeit

Im Verlauf der Geschichte hat es Gott, unserem liebenden Vater, immer wieder gefallen, uns besondere Geschenke zuteil werden zu lassen. Es sind Geschenke, die wir uns niemals verdienen könnten und die mit der Glückseligkeit des ewigen Lebens zusammenhängen. Hiermit möchten wir Sie einladen, auf dieses außergewöhnliche Geschenk des Rosenkranzes und der "Novene zur Göttlichen Barmherzigkeit" zu schauen, das uns Jesus durch die hl. Sr. Faustina geschenkt hat. Diese hl. Sr. Faustina ist nicht nur die Botin der Göttlichen Barmherzigkeit, Jesus selbst nannte sie auch die "Künderin Meiner 2. Wiederkunft". 13 Jahre lang ist Jesus dieser großen Heiligen erschienen und hat ihr vieles diktiert, was heute im sog. "Tagebuch der Sr. Faustina" (PARVIS-Verlag) zu finden ist. Die polnische Sr. Faustina ist am 25. Aug. 1905 geboren. Als sie etwa mit 19 Jahren an einem Vergnügungsball teilnahm, erschien ihr der mit vielen Wunden bedeckte Jesus mitten auf der Tanzfläche und er lud sie ein, Ordensfrau zu werden. Die Sr. Faustina starb am 5. Oktober 1938, mit 33 Lebensjahren, ebenso alt wie Jesus. Vom hl. Papst Johannes Paul II. wurde Faustina selig- und im Jahre 2000 heiliggesprochen. So dürfen wir als Katholiken all das, was Jesus ihr sagte, glaubend annehmen und es gilt alles als Lehre der Kirche.

Der Hl. Vater, + Papst Johannes Paul II. statuierte am 30.4.2000 den 1. "Barmherzigkeitssonntag", der von da an in der ganzen Welt gültig ist! Jesus sagt selbst: "Ich wünsche, daß Meine Barmherzigkeit festlich am 1. Sonntag nach Ostern gefeiert werde. An diesem Tag werden die äußersten Tiefen Meiner Barmherzigkeit als Zuflucht für alle geöffnet sein. Jene, die gebeichtet haben und an diesem Tag die heilige Kommunion empfangen, erhalten nicht nur die Verzeihung ihrer Sünden, sondern auch den Nachlaß der Strafen, die sie dafür verdient haben..." An diesem Tag stehen alle Schleusen Gottes offen, durch die Gnaden fließen. (TB 699) - Zur Vorbereitung auf dieses Fest wünscht Jesus ab Karfreitag diese Novene zur göttlichen Barmherzigkeit.

Jesus befahl Schwester Faustyna, diese Novene für die Vorbereitung auf das "Fest der göttlichen Barmherzigkeit" niederzuschreiben, das nach seinem Wunsch am ersten Sonntag nach Ostern gefeiert werden soll. Die Novene muss daher am Karfreitag begonnen werden. Doch kann man sie auch sonst zu jeder Zeit des Jahres verrichten. Dazu will der Herr, dass täglich der "Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit" gebetet wird, und zwar in den Anliegen, die Er selbst Schwester Faustyna nannte: "Ich wünsche, dass du während dieser neun Tage alle Seelen zur Quelle Meiner Barmherzigkeit führst, damit sie dort Kraft und Trost schöpfen und Gnaden aller Art, die sie für die Beschwerden des Lebens, besonders aber in der Todesstunde brauchen. Jeden Tag wirst du eine andere Gruppe von Seelen zu Meinem Herzen bringen und sie in das Meer Meiner Barmherzigkeit tauchen... Du wirst diese Tätigkeit in diesem und im künftigen Leben ausüben. Ich werde keiner Seele an der Quelle Meiner Barmherzigkeit etwas versagen. Täglich wirst du von Meinem Vater durch Mein bitteres Leiden Gnaden für diese Seelen erbitten."        (Mehr Infos noch im google unter: Novene zur göttlichen Barmherzigkeit oder unter adorare.ch/FAUSTINA.PDF )



Novene zur göttlichen Barmherzigkeit
Erster Tag
JESUS: "Heute führe Mir die ganze Menschheit zu, besonders alle Sünder, und tauche sie ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit. Damit verringerst du die Bitternis um die verlorenen Seelen."
Wir bitten um Barmherzigkeit für die ganze Menschheit.
Barmherziger Jesus, Du bist Erbarmen und Verzeihung, schaue nicht auf unsere Sünden, sondern auf das Vertrauen, welches wir auf Deine unendliche Güte setzen. Nimm uns alle auf in Dein mitleidvolles Herz und weise niemanden zurück. Wir flehen zu Dir durch die Liebe, welche Dich mit dem Vater und dem Heiligen Geist vereint.
Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen auf die ganze Menschheit herab, vor allem auf die armen Sünder, deren einzige Hoffnung das barmherzige Herz Deines Sohnes und unseres Herrn Jesus Christus ist. Durch sein schmerzhaftes Leiden schenke uns Deine Barmherzigkeit, auf dass wir alle zusammen Deine Allmacht in Ewigkeit lobpreisen. Amen.
(Bete nun den Barmherzigkeitsrosenkranz wie folgt:)


Der Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit
O Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns entströmt, ich vertraue auf Dich!
Barmherziger Jesus, in dem Augenblick Deines Kreuzestodes bete ich Dich an und lobpreise Dich und bitte, umfasse mit Deiner unerschöpflichen Barmherzigkeit die ganze Menschheit, besonders die armen Sünder und die Sterbenden.
Vater unser ...
Gegrüßet seist Du, Maria ...
Ich glaube an Gott ...

Bei den großen 1er-Perlen:
Ewiger Vater, ich opfere dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit deines über alles geliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, zur Sühne für unsere Sünden und für die Sünden der ganzen Welt.

Bei den kleinen 10er-Perlen:
Durch sein schmerzhaftes Leiden hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.

Zum Schluss
3 x    Heiliger Gott, heiliger starker Gott, heiliger unsterblicher Gott, hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.

O Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns entströmt, Jesus, ich vertraue auf Dich!

Barmherziger Jesus, in dem Augenblick Deines Kreuzestodes bete ich Dich an und lobpreise Dich und bitte, umfasse mit Deiner unerschöpflichen Barmherzigkeit die ganze Menschheit, besonders die armen Sünder und die Sterbenden.
 3 x    Jesus, ich vertraue auf Dich!
----------------------------------------------



Zweiter Tag
JESUS: "Heute führe Mir alle Priester und gottgeweihten Seelen zu, tauche sie ein in Meine abgrundtiefe Barmherzigkeit. Sie gaben Mir die Kraft, Mein bitteres Leiden durchzustehen. Wie durch Kanäle wird sich durch sie Meine Barmherzigkeit über die ganze Menschheit ergießen."
Beten wir für die Priester und Ordensleute.
Barmherziger Jesus, von dem alles Gute kommt, vermehre die Gnade in den Seelen der Priester und Ordensleute, damit sie würdig und voll Vertrauen alle Werke der Barmherzigkeit verrichten, und dass sie durch Wort und Tat ihre Nächsten dem Vater der Barmherzigkeit im Himmel zuführen und Ihn verherrlichen wie es Ihm gebührt.
Ewiger Vater, wirf einen mitleidigen Blick auf die Auserwählten Deines Weinberges, die Priester und Ordensleute, und lass ihnen die Gnade Deines Segens zukommen. Durch die Güte des Herzens Jesu schenke ihnen Licht und Kraft, damit sie die Menschen auf den Weg des Heils lenken mögen, um mit ihnen in Ewigkeit Deine grenzenlose Barmherzigkeit zu verherrlichen. Amen.                 (Barmherzigkeitsrosenkranz)

Dritter Tag
JESUS: "Heute führe Mir alle treuen und frommen Seelen zu, tauche sie ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit. Diese Seelen stärkten Mich auf Meinem Leidensweg. Sie waren der Tropfen Trost im Meer der Bitternis".
Beten wir für die treuen Christen.
Barmherziger Jesus, der Du die Gnadenschätze Deiner Barmherzigkeit im Übermaß allen Menschen schenkst, nimm alle treuen Christen in das Heim Deines heiligsten Herzens auf und verweise uns daraus in Ewigkeit nie. Wir flehen zu Dir, in Deiner unbegreiflichen Liebe zum himmlischen Vater und zu uns, welche Dein Herz verehrt.
Ewiger Vater schau mit liebenden Augen auf die treuen Seelen, das Erbe Deines Sohnes, und durch die Verdienste Seines bitteren Leidens gewähre ihnen Deinen Segen und umgib sie mit Deinem Schutz auf ewig. Lass nie zu, dass sie die Liebe und den Schatz des heiligen Glaubens verlieren, sondern gib, dass sie im Verein mit allen Engeln und Heiligen Deine Barmherzigkeit ewig loben. Amen.                       (Barmherzigkeitsrosenkranz)

Vierter Tag
JESUS: "Heute führe Mir die Heiden zu und diejenigen, welche Mich noch nicht kennen. Während Meines bitteren Leidens habe Ich auch ihrer gedacht und ihr später Eifer tröstete Mein Herz. Tauche sie nun ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit."
Beten wir für die Heiden und Ungläubigen.
Barmherziger Heiland, Du Licht der Welt, nimm die Seelen aller Heiden und Ungläubigen,
welche Dich noch nicht kennen, auf in den Hort Deines allbarmherzigen Herzens. Möge das Licht Deiner Gnade sie erleuchten, damit sie zusammen mit uns die Herrlichkeiten Deiner Barmherzigkeit ewig loben.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die Seelen der Heiden und all derer, welche Dich noch nicht kennen. Auch sie sind im barmherzigen Herzen Deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, eingeschlossen. Führe sie Dir zu im Lichte des Evangeliums, damit auch ihnen das Glück, Dich zu lieben, zuteil werde. Mach, dass sie die Freigebigkeit Deiner Barmherzigkeit ewig loben. Amen.          (Barmherzigkeitsrosenkranz)

Fünfter Tag
JESUS: "Bringe Mir heute die Seelen der Ketzer und Abtrünnigen, tauche sie ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit. Sie waren es, die Meinen Leib und Mein Herz, also die Kirche, während Meines bitteren Leidens zerfleischten. Wenn sie aber in den Schoß der Kirche zurückkehren, heilen sie Meine Wunden und Ich empfinde Trost in Meinem Leiden."
Beten wir für die im Glauben Irrenden.
Barmherziger Jesus, Du bist die Güte selbst und versagst keinem das Licht, wenn er es von Dir erbittet. Nimm alle Ketzer und Abtrünnigen und im Glauben Irrenden auf in Dein barmherziges Herz. Durch Dein Licht führe sie in den Schoß der Kirche. Verweise sie nicht aus Deinem Schutz, sondern hilf, dass auch sie die Freigebigkeit Deiner Barmherzigkeit loben.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die Seelen der Ketzer und Abtrünnigen, welche verstockt, in ihren Fehlern verharrend, Deine Gnaden mißbraucht haben. Schaue nicht auf ihre Bosheit, sondern auf die Liebe und das Leiden Deines Sohnes. Gib, daß sie bald zur Herde zurückkommen und zusammen mit uns Deine Barmherzigkeit ewig verherrlichen. Amen.                                   (Barmherzigkeitsrosenkranz)

Sechster Tag
JESUS: "Bringe Mir heute die sanftmütigen und demütigen Seelen sowie die der kleinen Kinder: tauche sie ein in Meine Barmherzigkeit. Sie sind Meinem Herzen am ähnlichsten und sie stärkten Mich in Meinem schmerzhaften Todeskampf. Damals sah Ich sie gleich Engeln auf Erden Meine Altäre bewachen. Auf sie werde Ich also Fluten von Gnaden gießen, denn nur die demütige Seele, in welche Ich Mein ganzes Vertrauen setze, ist imstande, Meine Gaben zu empfangen."
Beten wir für die Kinder und die demütigen Seelen.
Barmherziger Jesus, Du hast gesagt: "Lernet von Mir, denn Ich bin sanftmütig und demütig von Herzen." Nimm in Deinen Schutz die Seelen der kleinen Kinder und die Seelen derer, die wie jene sanftmütig und demütig sind. Sie sind wie duftende Blumen vor dem göttlichen Throne, wo Gott sich am Wohlgeruch ihrer Tugend erfreut. Verschließe diese Seelen in Deinem Herzen, wo sie unaufhörlich die Liebe und Barmherzigkeit Gottes lobpreisen.
Ewiger Vater, voll Freude schaust Du auf die Seelen der Sanftmütigen und Demütigen und die der kleinen Kinder. Sie sind dem Herzen Deines Sohnes besonders teuer. Durch ihre Eigenschaft sind sie Jesus so ähnlich und besitzen dadurch unvergleichliche Kraft vor Deinem Throne. Wir bitten Dich, allgütiger Vater, um der Genugtuung willen, segne die ganze Welt, damit wir unaufhörlich Deine Barmherzigkeit preisen. Amen.    (Barmherzigkeitsrosenkranz)

Siebter Tag
JESUS: "Bringe Mir heute diejenigen Seelen, welche Meine Barmherzigkeit ganz besonders verehren und verherrlichen. Diese Seelen nehmen am meisten Anteil an Meinem Leiden und dringen am tiefsten in Meinen Geist ein. Sie sind lebendige Abbilder Meines barmherzigen Herzens. Diese Seelen werden im kommenden Leben in besonderem Glanz erscheinen, und keiner wird der Hölle anheimfallen. in der Todesstunde werde Ich ihnen allen beistehen."
Beten wir für diejenigen, welche die göttliche Barmherzigkeit verehren und verbreiten.
Barmherziger Heiland, nimm in den Schutz Deines Heiligsten Herzens alle jene, welche die Größe Deiner Barmherzigkeit verehren und verbreiten. Versehen mit der Kraft Gottes selbst, immer auf Ihn vertrauend, dem Willen Gottes gefügig, tragen sie auf ihren Schultern die ganze Menschheit und erlangen ihr unaufhörlich Gnade und Verzeihung vom himmlischen Vater. Mögen sie in ihrem Eifer bis zum Ende nie erlahmen. in ihrer Todesstunde sei ihnen nicht Richter, sondern barmherziger Erlöser.
Ewiger Vater, blicke gnädig hernieder auf die Seelen, welche besonders Deine unerforschliche und unbegreifliche Barmherzigkeit verehren und verherrlichen. Eingeschlossen im Herzen Deines Sohnes, sind sie wie ein lebendiges Evangelium. Ihre Hände sind voller Barmherzigkeit, und ihre von Freude überströmende Seele singt Deinen Ruhmgesang. Milder Gott, schenke ihnen Barmherzigkeit nach dem Maße ihres Vertrauens, damit sich das Versprechen unseres Erlösers erfülle, dass Du diejenigen ihr Leben lang beschützt und sie in ihrer Todesstunde verteidigst, welche das Mysterium Deiner Barmherzigkeit verehren und verbreiten. Amen.
(Barmherzigkeitsrosenkranz)

Achter Tag
JESUS: "Bringe Mir heute die Seelen im Fegefeuer und versenke sie in den Abgrund Meiner Barmherzigkeit, damit die Ströme Meines Blutes ihre Leiden lindern! Alle diese Seelen sind Mir teuer, während sie der göttlichen Gerechtigkeit Genüge tun. Ihr habt die Möglichkeit, ihnen Linderung zu verschaffen, indem ihr aus den Schätzen der Kirche schöpft durch Ablässe und Opfer der Wiedergutmachung.
O könntet ihr doch ihre Qualen sehen, ihr würdet nicht aufhören, ihnen das Almosen eures Gebetes zukommen zu lassen und ihre Schuld an Meine Gerechtigkeit abzuzahlen."
Beten wir für die Armen Seelen im Fegefeuer.
Barmherziger Heiland, Du hast gesagt: "Seid barmherzig, wie Mein Vater barmherzig ist." Wir bitten Dich, nimm in Dein liebevolles Herz die Armen Seelen im Fegefeuer, welche Dir so teuer sind und der göttlichen Gerechtigkeit Genüge tun. Mögen die Ströme des Blutes und Wassers, die aus Deinem verwundeten Herzen hervorquellen, die Flammen des Fegefeuers löschen, damit sich auch dort die Macht Deiner Barmherzigkeit kundtue. Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen herab auf die Seelen im Fegefeuer, und um der schmerzhaften Leiden unseres Heilands und um der Bitterkeit willen, die in jenen Stunden Sein Heiligstes Herz erfüllt hat, zeige Dein Erbarmen denen, die unter Deinem gerechten Blick stehen. Wir bitten Dich, Du mögest auf diese Seelen nur durch die Wunden Deines geliebten Sohnes herabschauen, überzeugt, dass Deine Güte und Barmherzigkeit ohne Grenzen ist. Amen.
(Barmherzigkeitsrosenkranz)

Neunter Tag
JESUS: "Bringe Mir heute die lauen Seelen und tauche sie ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit. Diese Seelen verwunden Mein Herz am schmerzlichsten. Vor ihnen ekelte Mir am meisten im Ölgarten, und sie entrissen mir die Klage: ,Vater, lass diesen Kelch an Mir vorübergehen! Jedoch nicht Mein, sondern Dein Wille geschehe!' Für sie ist Meine Barmherzigkeit die letzte Rettung."
Beten wir für die lauen Seelen.
Barmherziger Heiland, Du bist die Güte selbst, nimm in den Schutz Deines barmherzigen Herzens alle lauen Seelen. Mögen die eisigen Seelen - der Fäulnis des Todes gleich und Dich bisher mit Abscheu erfüllend - sich erwärmen am Feuer Deiner reinen Liebe. O mitleidigster Jesus, gebrauche Deine Barmherzigkeit und nimm sie auf in den Brennpunkt Deiner Liebe, damit auch sie, von neuem Eifer beseelt, Dir dienen mögen.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die lauen Seelen, die ja auch Gegenstand der Liebe des barmherzigen Herzens Deines Sohnes, unseres Erlösers sind. Gott der Barmherzigkeit und allen Trostes, wir bitten durch die Verdienste des ganzen Lebens und Leidens Deines Sohnes sowie durch seinen dreistündigen Todeskampf am Kreuze, entflamme sie in Liebe, damit sie aufs Neue die Erhabenheit Deiner Barmherzigkeit verherrlichen in alle Ewigkeit. Amen.
(Barmherzigkeitsrosenkranz)                    -------------

Das Fest der göttlichen Barmherzigkeit am 1. Sonntag nach Ostern:  "Barmherzigkeitssonntag":
Jesus: Ich wünsche, dass das Fest Meiner Barmherzigkeit eine Zuflucht sei für alle Seelen, besonders aber für die armen Sünder. An diesem Tag sind die äußersten Tiefen Meiner Barmherzigkeit für alle geöffnet. Ich werde ein Meer von Gnaden über jene Seelen ergießen, die sich der Quelle Meiner Barmherzigkeit nahen. Jene, die an diesem Tag beichten und die heilige Kommunion empfangen, erhalten nicht nur die Verzeihung ihrer Sünden, sondern auch den Nachlass der Strafen, die sie dafür verdient haben. Niemand soll Angst haben, zu Mir zu kommen, selbst wenn seine Sünden rot wären wie Scharlach. Meine Barmherzigkeit ist so groß, dass kein Verstand, weder von Menschen noch von Engeln, sie in Ewigkeit ergründen kann. Das Fest der Barmherzigkeit entströmt aus Meinem tiefsten Innern. Ich wünsche, dass es am ersten Sonntag nach Ostern feierlich begangen wird. Dieses Fest wird ein Trost sein für die ganze Welt.

Diesem Wunsch entsprach Papst Johannes Paul II., als er am 30. April 2000 das "Fest der göttlichen Barmherzigkeit" offiziell für die ganze Kirche einführte und seine Feier auf den ersten Sonntag nach Ostern, den "Weißen Sonntag", festlegte, so wie es Jesus selbst gewünscht hatte.
Ein solch vollkommener Ablaß, der wirklich alle Sünden sowie auch alle Folgen der Sünden restlos wegnimmt, geschieht sonst nur bei der hl. Taufe! Diese einzigartige Taufgnade darf jetzt jeder empfangen, der am 1. Sonntag nach Ostern, dem "Fest der Göttlichen Barmherzigkeit", mit reinem Herzen die hl. Kommunion empfängt. Dabei müssen die anderen "Rahmenbedingungen" für einen vollkommenen Ablaß erfüllt sein, indem auch noch dazu die 4 anderen Grundgebete gebetet werden, nämlich: In der Meinung des Hl. Vaters das "Ich glaube an Gott...", das "Vater unser...", das "Gegrüßet seist du, Maria..:" und das "Ehre sei dem Vater..."

Was nun dieses Fest der göttlichen Barmherzigkeit betrifft, so hat Jesus vier Wünsche mit auf den Weg gegeben:
1. Dieses Fest soll am ersten Sonntag nach Ostern gefeiert werden. Das hat damit zu tun, dass es eine direkte Verbindung zwischen dem Werk der Erlösung und dem Werk der Barmherzigkeit gibt, welche darin besteht, dass Gottes Lie­be sich am meisten im Leiden Jesu am Kreuz und in Seiner Auferstehung offenbart.
2. An diesem Festtag soll das Bild des barmherzigen Jesus, das Er uns ebenfalls durch Sr. Faustyna geoffenbart hat, öffentlich verehrt werden.
3. Die Vorbereitung auf dieses Fest soll eine Novene sein, die am Karfreitag beginnt und vor allem aus dem Gebet des Barmherzigkeitsrosenkranzes besteht.
4. Die Priester sollen an diesem Tag über die unerschöpfliche Barmherzigkeit Gottes predigen.
Nutzen wir diese Gnadengeschenke!               (PV Rainer Herteis)

Weiheakt an den Barmherzigen Jesus
Barmherziger Jesus, Deine Güte ist unendlich und die Schätze Deiner Gnaden sind unerschöpflich. Ich vertraue grenzenlos auf Deine Barmherzigkeit, die alle Deine Werke übertrifft (Psalm 144,9), und weihe mich gänzlich Dir, um in den Strahlen Deiner Gnade und Liebe zu leben, die aus Deinem Herzen am Kreuz hervorgegangen sind. Ich will Deine Barmherzigkeit verbreiten und besonders für die Bekehrung der Sünder beten, Arme, Betrübte und Kranke trösten und sie unterstützen. Du aber wirst mich beschützen wie Dein Eigentum und Deine Ehre, denn ich fürchte alles von meiner Schwäche und erhoffe alles von Deiner Barmherzigkeit. Die ganze Menschheit möge die unbegreifliche Tiefe Deiner Barmherzigkeit erkennen, auf sie all ihre Hoffnung setzen und in Ewigkeit lobpreisen. Amen.
3 x      Jesus, ich vertraue auf Dich!
O Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns entströmt, ich vertraue auf Dich!

Bete oft auch zur "Mutter der Barmherzigkeit"!
Nie zuvor dagewesene, ja einzigartige, schier unglaubliche Geschenke macht Jesus allen Menschen, die auf Seine unerschöpfliche Barmherzigkeit vertrauen (wobei das Vertrauen hier eine alles überragende Rolle spielt):
Jeses sagte: Meine Kinder, die Quelle Meiner unendlichen Barmherzigkeit möge sich über alle Geschöpfe und bis an alle Enden der Erde ergießen.
Ich bin euer Jesus der unendlichen Barmherzigkeit und es ist Mein Wunsch, dass alle Meine Verehrer sich um 3 Uhr nachmittags im Gebet versammeln, um Meinen Barmherzigkeits-Rosenkranz zu beten und Mich um die Rettung der Seelen zu bitten, besonders um jene,  die am weitesten von Gott entfernt sind. Gesegnet sind jene, die ein Teil dieser Heiligen Stunde dazu bestimmen, die Quelle Meiner Barmherzigkeit zu öffnen und sie auf die ganze Welt auszudehnen, denn in Wahrheit sage Ich ihnen, dass sie nicht weit entfernt sind vom Himmelreich.
Die unergründliche Quelle Meiner Barmherzigkeit verschwendet sich in dieser Heiligen Stunde in Fülle und nimmt alle Geschöpfe auf, besonders die Sünder der ganzen Welt, wenn es mit Liebe für diese aufgeopfert wird. Die Macht Meiner Barmherzigkeit rettet die Sterbenden, die wegen der Todsünde auf dem Weg in das Feuer der Hölle sind, wenn Meine Beter Meinen Rosenkranz für diese Intention aufopfern. Die Macht Meiner Barmherzigkeit hat keine Grenzen, wenn sie mit Liebe für das Wohl der Seelen aufgeopfert wird.

Meine Kinder, die Stunde Meiner Barmherzigkeit (15 Uhr) ist ein Geschenk des Himmels für all jene, die sie annehmen und gut verwenden! Alle Verehrer der Stunde Meiner Barmherzigkeit werden nicht sterben ohne Mich vorher gesehen zu haben und sie werden im Voraus benachrichtigt werden, wenn ihre Stunde kommt. Ich, Jesus der unendlichen Barmherzigkeit, komme persönlich in der Stunde ihres Todes, für die Seele jedes Einzelnen Meiner Anbeter und werde in der Ewigkeit für sie ein Vater und nicht ein Richter sein. Keiner Meiner Beter wird lange im Fegefeuer leiden, noch wird er in das ewige Feuer verdammt werden. Ich verspreche in dieser Welt alle Meine Beter und ihre Familien zu versorgen und zu beschützen und wenn sie in die Ewigkeit kommen, werde Ich großes Mitgefühl mit jenen haben, die in euren Familien weit von Mir entfernt sind. Die Quelle Meiner Barmherzigkeit gieße Ich auf alle Meine Frommen und all jene, die sie aufnehmen. Alle körperlich und seelisch Kranken, welche die Stunde Meiner Barmherzigkeit halten, werden Linderung ihrer Schmerzen erhalten; keine Familie wird vor Hunger oder Durst sterben, wenn sie Verehrer Meiner Barmherzigkeit ist; alles was in dieser Heiligen Stunde von Mir erbeten wird, werde Ich euch gewähren, wenn es zu eurem Besten und zur Rettung eurer Seele ist. Keiner Meiner Verehrer wird eines gewaltsamen Todes sterben noch Blut vergießen, wenn er Mich in Meiner Heiligen Stunde mit Glauben darum bittet. Keines Meiner treuen Kinder wird unauffindbar sterben; jeder todkranke Patient wird nicht leiden, wenn er die Stunde Meiner Barmherzigkeit verehrt; Ich werde Meine Beter und ihre Familien von allem Unglück und Unvorhergesehenem befreien, ihre Wohnungen werden nicht zerstört werden, wenn der Tag der Göttlichen Gerechtigkeit kommt. In den sich nähernden Tagen der Züchtigung werde Ich Mich nicht von Meinen Betern entfernen und werde für sie und ihre Familien in der Zeit der Knappheit Unterhalt und Nahrung sein; Ich verspreche, dass keiner Meiner Verehrer mit seiner Familie mit dem Zeichen der Bestie (Mikrochip) markiert wird; Ich werde sie führen, bis sie sicher an die Türen der Neuen Schöpfung kommen.
Meine Kinder, haltet also die Stunde Meiner Barmherzigkeit und verbreitet Meine Andacht, damit sie bis in allen Ecken der Welt bekannt wird und man sieht, wie groß Meine Liebe ist. Weitet Meine Stunde der Barmherzigkeit auf alle Sterblichen aus, ohne Unterschied des Glaubens, der Rasse, der Religion und bittet besonders für die Bekehrung aller.

Den Betern des Rosenkranzes der Göttlichen Barmherzigkeit, der hier weiter oben abgedruckt ist, hat der Herr viele Wunder verheißen.

Lesen Sie einmal diesen eindrucksvollen Abschnitt aus dem Tagebuch der heiligen Sr. Faustine:
„Heute hat mich ein starkes Gewitter aus dem Schlaf gerissen. Ein Sturmwind hatte heftige Regenfälle herangetragen und jeden Augenblick fielen Blitze vom Himmel, auf die ein lautes Donnern folgte.
Sr. Faustina: Ich begann zu beten, dass das Gewitter keinen Schaden anrichten möge. Da hörte ich die Worte Jesu: „Bete den Rosenkranz, den ich dich gelehrt habe, dann wird das Gewitter aufhören."
Ich fing sofort an, den Rosenkranz zu beten, und noch bevor ich ans Ende gekommen war, hörte das Gewitter plötzlich auf. Nun vernahm ich diese Worte:
"Durch ihn wirst du alles erlangen, wenn das, worum du bittest, mit meinem Willen übereinstimmt.
Euer Jesus der Barmherzigkeit.
Macht Meine Botschaften bis in alle Winkel der Erde bekannt!"

(Quelle: "Tagebuch der Faustina"(Parvis-Verlag), Auszüge einer Mitschrift einer Predigt v. hw. PV Rainer Herteis, Wemding)


Mit diesem Barmherzigkeitsrosenkranz, der in 12 Minuten auch z.B. auf der Fahrt zur Arbeit vollständig gebetet werden kann, lassen sich jederzeit alle möglichen Unwetter, Katastrophen aller Art vertreiben, wobei die Wirkung sich sofort nach Beginn dieses wundertätigen Gebets zeigt! Ich weiß, daß das "unglaublich" klingt, aber probieren Sie es aus! Sie werden mir das bestätigen! Auf diese Weise kann man den privaten Haushalten, den Versicherungen und dem Staat Milliarden von Ausgaben ersparen, indem man diese Katastrophen auf einfachste, leichteste und schnellste Weise eliminiert! - So barmherzig, gütig und liebevoll ist unser Gott!

 Lob, Preis, Ehre, Dank und Anbetung
sei Dir, allmächtiger, ewiger Gott
Vater, Sohn und Heiliger Geist
in alle Ewigkeit! Amen.



Bete täglich den Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit   -  doc    zum Ausdrucken

Bete jeden Tag den üblichen bekannten Rosenkranz



Impressum
zurück zur Hauptseite